Sport in Meerbusch : Handball-Herren von Treudeutsch Lank überraschen Spitzenreiter

In der Handball-Verbandsliga ist dem TuS TD 07 Lank dank eines sensationellen 28:25-Siegs beim TSV Kaldenkirchen der Anschluss ans Tabellenmittelfeld gelungen.

(cba) Die Handballer des TuS TD 07 Lank haben in der Verbandsliga für eine Riesenüberraschung gesorgt. Trotz erheblicher Personalprobleme siegte das Team des Trainerduos Ralf Müller/Achim Schneiders mit 28:25 (14:14) beim bisherigen Spitzenreiter TSV Kaldenkirchen. „Die Jungs haben den Matchplan überragend umgesetzt. Sie haben diszipliniert verteidigt, sich kaum technische Fehler erlaubt und vorne geduldig auf ihre Chancen gewartet“, lobte Müller.

Die Lanker legten ein hohes Tempo vor und lagen früh mit 6:3 vorne. Erst eine doppelte Unterzahl brachte die Hausherren ins Spiel zurück (14:12/28.). Doch der TuS ließ sich nicht aus dem Konzept bringen, zog die Partie dank eines Vier-Tore-Laufs wieder an sich. In der 49. Minute erzielte Kristian Frangen, der in seinem ersten Spiel nach langer Zeit eine starke Vorstellung bot, das 24:21. Doch der Spitzenreiter glich binnen vier Minuten wieder aus. In der Schlussphase hatte Müller Sorge, dass sich das Fehlen von sieben Stammkräften bemerkbar machen könnte. „Obwohl mehrere Akteure 60 Minuten durchgespielt haben, sind wir nicht eingebrochen. Der positive Spielstand hat bei allen neue Kräfte freigesetzt“, so Müller. Wieder war es Frangen, der sein Team in der 56. Minute mit dem Tor zum 26:25 endgültig auf die Siegerstraße brachte. In der restlichen Spielzeit ließ die Lanker Deckung keinen Gegentreffer mehr zu – die Sensation war perfekt. „Man muss der Mannschaft ein Riesenkompliment aussprechen. Wie sie trotz der personellen Probleme von Beginn an den Sieg geglaubt hat und gegen diesen offensivstarken Gegner über 60 Minuten stabil in der Abwehr stand, ist aller Ehren wert“, sagte Müller. In der Tabelle haben die Lanker mit nun 5:9 Punkten den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt. TDL-Torschützen waren Jan Verholen (8/2), Kristian Frangen (7), Alexander Dellbrügge (5), Daniel Holler (3), Stefan Leuchten, Luca Fröhlich (je 2) und Philipp Wegmann (1).

  • Rechtsaußen Jakub Sterba bot in der
    Handball : TSV verliert Kellerduell beim Schlusslicht in Ferndorf
  • Das Meerbad ist zwischen den Feiertagen
    Bürgerservice in Meerbusch : Öffungszeiten zwischen Weihnachten und Neujahr
  • Dennis Werkmeister ist in der Aufstiegsfrage
    Handball, Verbandsliga : SGL-Reserve darf nicht aufsteigen

Die Zweiten Damen haben in der Verbandsliga einen 28:22-Pflichtsieg bei Schlusslicht TB Wülfrath II gelandet und sich in der Spitzengruppe festgesetzt. Die Lankerinnen setzten sich in der Anfangsphase auf 8:3 (12.) ab und gaben diesen klaren Vorsprung nicht mehr ab. In der Bezirksliga hat der Meerbuscher HV mit einem 31:23-Sieg bei Unitas Haan den zweiten Platz zurück erobert. Die Gäste zogen kurz vor der Pause auf 16:9 (27.) davon und brachten diese Führung ins Ziel. Der Osterather TV hat hingegen in der Bezirksliga Krefeld/Grenzland mit 26:28 bei Adler Königshof III verloren. Nach schwachem Start (2:8/9.) drehte der OTV zwar den Spieß um, in der Endphase erwiesen sich die Adler aber als cleverer.