1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Meerbusch: Lanker Damen gewinnen überzeugend in Mettmann

Meerbusch : Lanker Damen gewinnen überzeugend in Mettmann

Treudeutsch gelingt in der Oberliga der zweite Sieg in Folge. Lanks Herren siegen 28:16 gegen Dülken.

Die Lanker Oberliga-Handballerinnen zeigten bei ihrem 30:22 (11:10)-Sieg bei Mettmann-Sport ihre seit langem beste Leistung. Sie gewannen damit zum ersten Mal seit November wieder zwei Partien in Folge und verteidigten ihren sechsten Platz.

Über das gesamte Spiel war die gut aufgelegte Mannschaft des TuS Treudeutsch bei dem zwar kampfstarken aber spielerisch limitierten Viertletzten das dominierende Team und setzte sich letztendlich hoch verdient durch. Trainer Martin Abts war begeistert von der Vorstellung seiner Truppe.

In der vergangenen Woche hatten die Lankerinnen beim Schlusslicht Neusser HV beide Zähler geholt. Auch in der Hinrunde waren ihnen gegen Neuss und Mettmann zwei Siege gelungen und sie hatten ihre Siegesserie dann noch um fünf weitere Partien fortgesetzt. Das würden die Blau-Weißen nur allzu gerne noch einmal wiederholen.

Zu den auffälligsten Lanker Spielerinnen in Mettmann gehörte Madeleine Hoffmann. Der jüngste Zugang des Teams trumpfte bei seiner Premiere auf der halblinken Rückraumposition groß auf, agierte wie die Mitspielerinnen mit viel Freude am Kombinationsspiel und erzielte sieben Treffer.

  • Weil der Vorster Ali Irgat (rechts
    Lokalsport : Auch Schiefbahn kann Dülken nicht stoppen
  • Die Herren 30 des TC Bovert
    Tennis in Meerbusch : TC Bovert erstmals in der Regionalliga
  • Denis Hauswald, Trainer des FC Büderich,
    EM-Stimmung in Meerbusch : Meerbuscher Fußball-Fans trauen der DFB-Elf viel zu

Treudeutsch lag schnell mit 4:1 vorne, wenig später mit 8:4. Die Heim-Sieben glich zwar noch einmal zum 10:10 aus, doch mit Wiederbeginn und fünf Toren in Folge zur 16:10-Führung unterstrich die Truppe von Trainer Martin Abts ihre Ambitionen. Mettmann gab zwar nicht auf und kam noch einmal bis auf zwei Treffer heran (16:18), doch in der Defensive hatten die Gastgeberinnen den starken Angriffszügen der trickreichen Treudeutschen nichts entgegenzusetzen.

Für die endgültige Entscheidung sorgten drei Treffer in Folge zur 26:20-Führung (57.). Den ersten hatte Birte Pitzen in Unterzahl erzielt, als sie sich kraftvoll gegen zwei Abwehrspielerinnen durchsetzte.

TDL-Damen: Babette Schalley - Alexandra Pallinger (9), Silke Bellers (2), Janina Fay (6), Birte Pitzen (4), Madeleine Hoffmann (7), Elena Gude, Kathrin Naeckel (1), Christina Schaffrin (2).

Zu einem erwartet leichten 28:16 (15:5)-Sieg kamen in der Verbandsliga die Herren des TuS Treudeutsch gegen das abgeschlagene Schlusslicht SG Dülken, das noch keinen einzigen Punkt auf der Habenseite hat. Es war noch ein höherer Sieg möglich, doch im zweiten Durchgang ließ die Konzentration und Konsequenz bei den Lankern stark nach. Trainer Hubert Krouß war zufrieden mit dem Auftritt. Einziger Kritikpunkt waren eine Reihe technischer Fehler in der Defensive.

TDL-Herren: Toni Leygraf - Daniel Holler (1), Andreas Mailänder (3), Steffen Pitzen (1), Tonias Dällberg (2), Phillip Menkenhagen (5), Marc Reiners, Jan Verholen (3), Florian Upelj (1), Tim von Boesekom (2), Kai Funke (7), Eric Reiners (2), Matthias Lüttges (1).

(jan)