1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Fußball am Wochenende mit Teams aus Meerbusch

Sport in Meerbusch : TSV erwartet den Spitzenreiter

In der Fußball-Oberliga empfängt der TSV Meerbusch am Sonntag (15 Uhr) Spitzenreiter TVD Velbert. Der bislang ungeschlagene Bezirksligist FC Büderich erwartet am Sonntag (15.30 Uhr) den TuS Gerresheim – ein erster Prüfstein.

(cba) Das Auftaktprogramm des TSV Meerbusch in der Oberliga Niederrhein hat es in sich. Am Sonntag um 15 Uhr haben die Blau-Gelben auf der Theodor-Mostertz-Sportanlage in Lank den ungeschlagenen Spitzenreiter TVD Velbert zu Gast. Im vierten Spiel der Saison treffen sie damit bereits auf den dritten Aufstiegsaspiranten. Dass sein Team noch ohne Zähler im Tabellenkeller steht, bewertet Trainer Toni Molina deshalb auch nicht über: „Selbst wenn wir am Wochenende erneut leer ausgehen, mache ich mir keine Sorgen. Es werden noch genug Gegner kommen, gegen die wir unsere Punkte einfahren werden.“

Auch gegen Velbert will der TSV versuchen, für eine Überraschung zu sorgen. „Uns erwartet eine anspruchsvolle Aufgabe. Wenn wir dieselbe Energie aufbringen wie zuletzt beim 1:2 bei der SSVg Velbert, ist aber etwas für uns drin“, sagt Molina. Die personelle Lage hat sich jedoch verschlechtert. In Dennis Dowidat (Zerrung) und Vincent Boldt (Schultereckgelenkssprengung) fallen zwei weitere Stammkräfte verletzt aus.

  • Ganz bitter für den TVA: Steffen
    Handball, Oberliga : TV Angermund geht mit Sorgen in die neue Saison
  • Vincente Patiz spielt zum Auftakt der
    Veranstaltungstipps in Mönchengladbach : Kultur für Kurzentschlossene
  • Torwart Sven Voigtländer wird am Samstag
    Handball, Verbandsliga : Lintorf fiebert Heimpremiere entgegen

Im Gegensatz zum TSV steht der FC Büderich in der Bezirksliga nach vier souveränen Siegen aus vier Spielen an der Spitze. Allerdings traten die Büdericher bislang ausschließlich gegen Teams aus der unteren Tabellenhälfte an. „In den nächsten Wochen kommen erst die wirklich schweren Kaliber auf uns zu“, warnt Trainer Denis Hauswald. Erster Prüfstein sei der TuS Gerresheim, der am Sonntag um 15.30 Uhr am Eisenbrand gastiert. „Dieser Gegner kommt vor allem über die Physis. Da gilt es für mein Team, von Beginn an auch körperlich dagegenzuhalten“, sagt Hauswald, der durch die Rückkehr von Aljoscha Franzen fast wieder auf seinen gesamten Kader zurückgreifen kann. Es fehlen lediglich noch die drei Langzeitverletzten Abdelkarim Afkir, Yannick Platte und Marco Mayer sowie Mike Walbröhl, der noch für ein Spiel gesperrt ist.

Die Reserve des TSV Meerbusch tritt am Sonntag ab 15 Uhr zum Landesliga-Verfolgerduell bei BW Dingden an. In der Kreisliga A empfängt Spitzenreiter SSV Strümp am Sonntag um 15.30 Uhr Viktoria Anrath. Der fünftplatzierte OSV Meerbusch peilt am Sonntag um 15 Uhr im Auswärtsspiel beim TSV Kaldenkirchen seinen vierten Sieg in Folge an. Im Spitzenspiel der Frauen-Bezirksliga ist der OSV Meerbusch am Sonntag um 13 Uhr beim TuSpo Richrath zu Gast.