1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Meerbusch: FC Büderich verliert auch in Hösel -6:0-Kantersieg für Bösinghoven II

Meerbusch : FC Büderich verliert auch in Hösel -6:0-Kantersieg für Bösinghoven II

Nach vier Spieltagen hat der FCB in der Bezirksliga erst fünf Zähler auf dem Konto und als Zehnter schon sieben Punkte Rückstand auf den Ersten.

Büderichs Fußballer wurden am Mittwochabend beim SV Hösel kalt erwischt: Mit 2:3 (1:0) unterlag die Elf von Trainer René Zell und wurde damit den Erwartungen erneut nicht gerecht. Nach vier Spieltagen hat sie erst fünf Zähler auf dem Konto und als Zehnter schon sieben Punkte Rückstand auf den Ersten.

Es war ein kurioses Spiel, da die Büdericher das Geschehen in Hösel 90 Minuten lang beherrschten und dennoch verloren. Sie ließen eine Vielzahl bester Einschussmöglichkeiten aus, während die Heimelf aus drei Chancen drei Tore machte.

Schon zur Halbzeit wäre eine Büdericher 4:0- oder 5:0-Führung möglich gewesen. Stattdessen blieb es bei einem Treffer durch Oliver Thederan (3.). Nach der Pause glich Hösel wie aus heiterem Himmel durch Marco Laufmann zum 1:1 (54.) aus. FCB-Kapitän Oliver Thederahn verwandelte einen Handelfmeter wenig später zum 2:1 (59.).

Zwei individuelle Fehler in der FCB-Hintermannschaft sorgten noch für zwei Gegentore in der 68. und 89. Minute durch Florian Filter und Marco Laufmann und machten die Niederlage perfekt.

  • Meerbusch : Bezirksliga: FCB und SSV vor schweren Aufgaben
  • Meerbusch : FCB und SSV im Abstiegskampf
  • Meerbusch : FCB und SSV halten direkte Konkurrenz auf Abstand

Zu dem bitteren Abend passten die beiden Verletzungen, die sich Florian Eichholtz und der zweifache Torschütze Thederan zuzogen. Sie fallen damit für das Heimspiel am Sonntag gegen Hilden aus.

Leichtes Spiel hatte zeitgleich Meerbuschs zweiter Bezirksligist: Der TuS Bösinghoven II setzte sich beim Schlusslicht TuSpo Richrath mit 6:0 (3:0) durch und vergab in dem Trainingsspiel leichtfertig einen zweistelligen Triumph. "Richrath war kein Maßstab. Die haben mit dieser Leistung in der Bezirksliga nichts zu suchen", sagte Trainer Roberto Gambino über den Gegner, der in den ersten vier Partien noch keinen Treffer erzielt und schon 21 Gegentore kassiert hat. Für den TuS trafen Moritz Körner (42., 90.), Stefan Kapuscinski (62., 80.) und Enes Öz (18.).

(RP)