1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

FC Büderich 02 verpasst den Gewinn des Kreispokals der Saison 2020/21.

Fußball in Meerbusch : Kleve schmeißt TSV aus dem Pokal

Der FC Büderich 02 hat den Gewinn des Kreispokals der Saison 2020/21 verpasst. Enttäuschung herrscht auch nach einer Niederlage beim TSV Meerbusch.

Toni Molina zeigte sich nach dem Abpfiff sichtlich enttäuscht. „Ich bin sehr traurig über das Aus. Die Jungs haben eine tolle Leistung abgeliefert, sind dafür aber nicht belohnt worden“, sagte der Trainer des TSV Meerbusch nach der 2:3 (2:1)-Niederlage seiner Mannschaft im Drittrundenspiel des Niederrheinpokals gegen den 1. FC Kleve. Wegen zahlreicher Ausfälle bot Molina eine sehr junge Truppe auf, die dem aktuellen Tabellenvierten der Oberliga Niederrhein von Beginn an Paroli bot.

Zwar diktierten die Gäste optisch das Spiel, der TSV zeigte sich jedoch effizient. In der siebten Minute nutzte er den ersten guten Angriff zur Führung. Tim Nehrbauer zog von der rechten Seite nach innen und traf von der Strafraumgrenze flach ins rechte Eck. Nach einer halben Stunde ließen die Blau-Gelben bei einer Ecke Niklas Klein-Wiele zu viel Platz, der ungehindert zum 1:1 einköpfen konnte. Die Hausherren zeigten sich aber nicht geschockt und schlugen nur acht Minuten später zurück. Kai Schneider bugsierte eine Freistoßflanke von Harumi Goto volley in die eigenen Maschen.

  • Trainer Umut Akpinar hat einige Personalsorgen.
    Fußball : 1. FC Kleve steht vor einer schweren Aufgabe im Niederrheinpokal
  • Trainer Dennis Ruess erwartet, dass der
    Fußball, Oberliga : FCM will weiße Weste im Pokal wahren
  • Für die VSF Amern war der
    Mit dem Co-Trainer als Ersatzspieler : Amern verpasst Pokal-Überraschung gegen Velbert

Nach dem Wechsel zog sich der TSV in die eigene Hälfte zurück und schaffte es dank aufmerksamer Defensivarbeit, die Gäste weitgehend vom eigenen Strafraum fernzuhalten. Jedoch verpassten Jacob Ballah und Marc-Antoine Belasky bei zwei guten Konterchancen für die Vorentscheidung zu sorgen. Das sollte sich rächen. In der 76. Minute brachte Goto im eigenen Strafraum Danny Rankl zu Fall. Den fälligen Foulelfmeter nutzte Nedzad Dragovic zum 2:2.

Kurz darauf kam es noch dicker für den TSV. Nach einem Konter der Klever rutschte Fabio Fahrian aus. Statt die Kugel zu klären, landete diese auf der rechten Seite bei Luca Tyhl. Dessen Hereingabe auf dem zweiten Pfosten drückte Rankel per Kopf über die Linie. Damit war das Pokal-Aus des TSV besiegelt. „Die Niederlage wäre vermeidbar gewesen. In den entscheidenden Situationen hat uns leider die Erfahrung und Cleverness gefehlt“, so Molina.

Der FC Büderich 02 hat den Gewinn des Kreispokals der Saison 2020/21 verpasst. In der nachgeholten Finalrunde des Wettbewerbs unterlag er im Duell zweier Bezirksligisten dem Lohausener SV mit 0:1. Zwar bestimmte der FCB die erste Hälfte weitgehend, kam aber kaum zu zwingenden Aktionen. „Wir haben unsere Angriffe nicht zu Ende gebracht“, monierte Trainer Denis Hauswald. Ein individueller Fehler ermöglichte dem LSV dann in der 27. Minute den einzigen Treffer des Spiels. Im zweiten Spiel besiegten die Büdericher Schwarz-Weiß Düsseldorf durch Tore von Enes Öz (19.) und Orkun Akbaba (34.) zwar mit 2:0. Da im darauffolgenden Spiel Lohausen Oberligist Schwarz-Weiß ebenfalls mit 1:0 bezwang, musste sich der FCB am Ende mit Rang zwei begnügen.