1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Krefeld: Elias scheitert im Doppel-Finale

Krefeld : Elias scheitert im Doppel-Finale

Zum zweiten Mal innerhalb von einer Woche erreichte Tennis-Talent Patrick Elias jetzt bei einem Future-Turnier in Armenien das Doppel-Finale. Wie am Sonntag zuvor zog der 19-jährige Osterather gemeinsam mit seinem russischen Partner Vladyslav Manafov allerdings im Endspiel den Kürzeren.

Gegen das an Nummer eins gesetzte Duo Andrej Ciumac/Alexander Nedovyesov (Mazedonien/Ukraine) unterlagen sie mit 4:6, 2:6. Im ersten Durchgang spielten sich Elias/Manafov einige Breakchancen heraus, die sie aber allesamt ungenutzt ließen. Im zweiten Satz spielten ihre beiden Kontrahenten dann ihre Überlegenheit souverän aus.

Bereits in der Woche zuvor war Elias zusammen mit seinem russischen Doppelpartner im Finale mit 3:6, 1:6 am gleichen Duo gescheitert. Dennoch waren die beiden Turniere in Jerewan äußert erfolgreich für Elias, der in der ATP-Doppel-Weltrangliste einen Riesensprung unter die besten 800 der Welt machte.

Jetzt gilt es für ihn, ähnlich gute Resultate auch im Einzel zu erzielen. In der ersten Woche schaffte der Osterather zwar den Sprung ins Hauptfeld, musste aber dann in der ersten Runde gegen den späteren Finalisten Nikoloz Basilashvili (Russland) mit 4:6, 1:6 die Segel streichen. Im darauffolgenden Turnier zog Elias durch einen klaren 6:1, 6:0-Sieg gegen Petr Akriphov ins Achtelfinale ein und errang damit seinen zweiten ATP-Punkt seiner Karriere, der ihn in der Einzel-Weltrangliste um einige 100 Positionen - auf Platz 1.460 - nach vorne gebracht hat. In der Runde der letzten 16 traf Elias erneut auf Basilashvili (Russland) und war bei der 2:6, 0:6-Schlappe ohne Chance. cba

(RP)