1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch
  4. Lokalsport

Meerbusch: Bösinghoven zeigt eine starke Leistung

Meerbusch : Bösinghoven zeigt eine starke Leistung

Die Fußballer des TuS setzen sich in der Oberliga mit 5:2 gegen den Tabellennachbarn Sportfreunde Baumberg durch

Bösinghovens Oberliga-Fußballer sind auf eigenem Platz eine Macht: Zum dritten Mal in Folge holen sie daheim alle Punkte und setzten sich in einem intensiven Spiel mit 5:2 (2:1) gegen die Sportfreunde Baumberg durch. "Das Ergebnis ist zwar zu hoch und spiegelt nicht die wahren Kräfteverhältnisse wider", gab TuS-Trainer Robert Palikuca zu. "Verdient ist der Dreier aber allemal. Es war ein Sieg des unbändigen Willens meiner Mannschaft."

Wie wichtig den TuS-Kickern der Erfolg war, das war an dem Enthusiasmus zu erkennen, mit dem sie vor allem im zweiten Durchgang zu Werke gingen und die Tore feierten. Das Trainerduo Palikuca/Olivier Caillas strahlte nach dem Abpfiff über die starke Leistung ihrer Schützlinge, die durch den vierten Sieg im elften Spiel auf Rang elf kletterten und nun einen Vier-Punkte-Vorsprung auf die Abstiegszone besitzen.

Im ersten Durchgang hatten die Bösinghovener das Spiel weitgehend dominiert und waren durch Takehiro Kubo (11.) und Kevin Dauser (42.) mit 2:0 in Führung gegangen. Bedenken hatten die TuS-Trainer über die Nachlässigkeiten ihrer Truppe kurz vor der Pause, die auch prompt zum 1:2-Anschlusstreffer führten (45., Sven Steinfort). Schon einmal hatte ihre Truppe eine solche Partie noch abgegeben.

  • Lokalsport : Baumberg steuert den Spitzenplatz an
  • Rückraumspieler Markus Pitsch verstärkt nun die
    Handball in Meerbusch : MHV-Herren: Ziel ist die Landesliga
  • Toni Molina, Trainer TSV Meerbusch, macht
    Sport in Meerbusch : TSV erwartet den Spitzenreiter

Auf die Siegerstraße brachte den TuS dann ausgerechnet Enez Öz. Der Nachwuchsspieler, der dank seiner starken Leistungen in der Bezirksliga-Mannschaft des TuS seine Startelf-Premiere in der Oberliga feierte, erzielte eine Viertelstunde vor Schluss den erlösenden Treffer zum 3:1 (75.) und krönte damit seine gute Vorstellung im offensiven Mittelfeld.

Vier Minuten vor dem Ende kamen die Gäste durch Sven Steinforth zwar noch einmal zum 2:3 heran, doch Kevin Dauser und Stefan Galster schlossen zwei Konter des TuS in der Nachspielzeit eiskalt zum 4:2 und 5:2 ab. "Jetzt haben wir endlich mal ein Spiel gegen einen unmittelbaren Tabellennachbarn gewonnen", sagte Palikuca. "Wir sind auf einem guten Weg." Am Sonntag soll der Sieg mit einem weiteren bei TuRU vergoldet werden.

(RP)