Meerbusch: Bösinghoven II verspielt den Aufstieg

Meerbusch : Bösinghoven II verspielt den Aufstieg

TuS verliert zum dritten Mal in Folge. Der FCB hat nach dem 1:1 nur noch einen Zähler Vorsprung auf die Abstiegsränge

Bei Roberto Gambino saß der Stachel der Enttäuschung tief. Der Trainer der Bezirksliga-Fußballer des TuS Bösinghoven hakte unmittelbar nach der bitteren 2:3 (2:0)-Niederlage seiner Mannschaft beim TSV Eller 04 den Aufstieg bereits endgültig ab. "Mit einer solchen Leistung haben wir an der Tabellenspitze einfach nichts zu suchen. Wir haben eine sehr gute Saison gespielt, doch für den ersten Platz ist das definitiv zu wenig", sagte der Coach. Es war schon die dritte Pleite in Folge für die verunsicherte Elf.

Vor allem der Spielverlauf zerrte an den Nerven aller Beteiligten: Nach Treffern von Kevin Stienen (13. Minute) und Stefan Kapuscinski (45.) führten die Schwarz-Gelben mit 2:0, hatten Chancen zu einem 5:0 und wähnten sich beim Tabellenfünften auf der Siegerstraße. Doch drei Treffer von Eller-Stürmer Dennis Ordelheide innerhalb von neun Minuten drehten den Spieß noch um (61., 64., 70.).

"Eller war wirklich nicht gut. Sie waren nur dreimal vor unserem Tor, haben gegen unsere anfängerhafte Abwehr aber drei Tore gemacht. Bei jedem Gegentor haben wir uns noch blöder angestellt. So kann man kein Meister werden", schimpfte der Coach. Die Zweite des TuS hat vor den letzten drei Partien nun drei Punkte und zehn Treffer Rückstand auf den Spitzenreiter Rather SV. TuS II: Heiko Metz - Kevin Lehr, Steffen Drees, Sascha Müller (34. Niclas Derks), Matheos Mavroudis (54. Benjamin Purisevic), Christian Spielmann, Kevin Stienen, Nils Vook (24. Stefan Kapuscinski), Jan-Christopher Hauke, Dennis Lerche, Denis Stark.

  • Meerbusch : FCB und SSV im Abstiegskampf
  • Meerbusch : FCB und SSV halten direkte Konkurrenz auf Abstand
  • Meerbusch : Bezirksliga: FCB und SSV vor schweren Aufgaben

Der abstiegsgefährdete FC Büderich kam beim SSV Berghausen nicht über ein 0:0 hinaus. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze ist dadurch auf einen Zähler zusammengeschmolzen. "Wir haben eine gute kämpferische Leistung gezeigt und waren die spielbestimmende Mannschaft", sagte Kapitän Bene Niesen. "Einziges Manko war die Chancenverwertung." Der offensive Mittelfeldmann nahm sich selbst davon nicht aus. Er und Sven Peters vergaben im ersten Durchgang zwei Riesenmöglichkeit. Nach der Pause ließen die gut verteidigenden Berghausener nur noch eine FCB-Chance durch Kevin Holland zu. Bitter ist die Rote Karte gegen Stefan Haverkamp in der 85. Minute wegen einer Tätlichkeit.Er wird der Mannschaft im Abstiegskampf fehlen.

FCB: Sebastian Siebenbach - Sven Peters, Bastian Fröhlich, Oliver Wersig, Julian Eichholz (70. Janik Jülch), Benedikt Niesen (80. Anil Arslan), Denis Hauswald, Thimo Stoffers, Stefan Haferkamp, Florian Eichholz, Yannick Platte (55. Kevin Holland).

(RP)
Mehr von RP ONLINE