Fußball: 3:1 – OSV Meerbusch feiert ersten Saisonsieg

Fußball : 3:1 – OSV Meerbusch feiert ersten Saisonsieg

Der OSV Meerbusch hat im dritten Versuch den ersten Saisonsieg gefeiert und SuS Krefeld völlig verdient mit 3:1 (2:1) in die Schranken verwiesen. Dabei konnten die Gäste aus der Seidenstadt noch froh sein, dass der OSV allzu sorglos mit seinen zahlreichen Torgelegenheiten umging.

"Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meiner Mannschaft, aber der Sieg ist am Ende zu niedrig ausgefallen", so Coach Herbert Höffges. Die Gäste hatten im Gegensatz zum OSV über 90 Minuten nur zwei Torchancen: Eine davon führte nach 45 Minuten zum 1:2-Anschlusstreffer per Elfmeter.

Vorausgegangen war ein unnötiges Foulspiel. "Da haben wir uns nicht besonders geschickt angestellt", bemängelte Höffges. Danach kam der Vizemeister der Vorsaison erst mit einem Latten-Freistoß in der Nachspielzeit gefährlich vor das Tor von OSV-Keeper Gregor Kopanski.

Ganz anders die Hausherren: Nach einigen vergeben Chancen erzielte Emrah Engin nach 30 Minuten die verdiente Führung. Lucas Freitag hatte Engin mit einem tollen Pass in die Tiefe schön frei gespielt. Auch das 2:0 (41.) fiel durch Engin.

Der agile Stürmer berechnete eine lange Flanke von außen am besten und stand am zweiten Pfosten goldrichtig. Nach dem Wechsel blieb der OSV am Drücker, ließ aber mehrere klare Gelegenheiten ungenutzt. Erst nach 81 Minuten erlöste Salvatore Somma die Zuschauer am Krähenacker mit dem entscheidenden 3:1. Vorausgegangen war ein schöner Doppelpass mit dem starken Freitag.

"Man hat der Mannschaft angemerkt, dass sie die letzten zwei Wochen sehr gut trainiert hat, sie war läuferisch stark verbessert", sagte Höffges, der sich nach drei Spielen mit seinem Team voll im Soll sieht: "Vier bis fünf Punkte waren das Ziel, jetzt müssen wir aber gegen Anadolu unbedingt nachlegen."

(RP)