Sport und Kultur gab es am Sonntag in Meerbusch bei "Lank läuft"

„Lank läuft“ ein voller Erfolg : Bohemians verzaubern den Marktplatz von Lank

Nach den Läufen mit rund 330 Teilnehmern und 500 Besuchern wurde bei „Lank läuft“ am Abend stimmungsvoll weiter gefeiert. Schon jetzt hat der TSV als Veranstalter den Termin für das nächste Jahr bekannt gegeben.

(ak) 13. September 2020: Diesen Termin sollten sich alle Sport- und Kulturinteressierten schon mal notieren. Denn dann findet wieder „Lank läuft“ statt – und singen auch wieder die Bohemians. Den Sängern hat es am Sonntagabend so gut in Lank gefallen, dass sie nach ihrem zweistündigen umjubelten Konzert direkt zugesagt haben, im nächsten Jahr erneut dabei zu sein.

Rund 100 Kinder beteiligten sich bei „Lank läuft“ an den Bambini- und Schülerläufen. Foto: Endermann, Andreas (end)

Doch vor dem abendlichen Konzert auf dem Marktplatz von Lank-Latum stand der Sport im Mittelpunkt. Der TSV als Gastgeber hatte die Laufveranstaltung organisiert, Dieter Schmitz war Leiter des Organisationsteams. 330 Teilnehmer waren bei den sechs Läufen am Start. 85 Jungen und Mädchen starteten beim Bambini-Lauf. „Das war toll, dass mit Tabaluga, Unterm Regenbogen und St. Stephanus auch drei Lanker Kitas mitgemacht haben“, so Schmitz. Sieger gab es keine – denn alle Kinder haben gewonnen und durften eine Medaille mit nach Hause nehmen.

Mediterrane Atmosphäre: Die Konzertbesucher saßen vor den Restaurants und genossen Stimmung und Musik. Foto: RP/Dieter Schmitz/TSV

Die Schulen dagegen hatten sich nicht so rege beteiligt wie es sich die Veranstalter gewünscht hätten. Es liefen nur 31 Jungen und Mädchen beim Schülerlauf mit. „Und dabei haben wir die Schulen rechtzeitig angesprochen und informiert“, so Schmitz. „Trau Dich und mach mit“ war Motto des Laufs über 2,5 Kilometer, an dem sich 25 Lauf-Einsteiger beteiligten. Ein großes Starterfeld dann beim Fünf-Kilometer-Lauf: Hier liefen 101 Teilnehmer mit. Bei den Männern siegte Phillip Schulpen (TSV) mit 17:30 Minuten, bei den Frauen Bianka Franck (OTV) mit 23:59 Minuten. Die Walking-Gruppe war mit sechs Teilnehmern wiederum sehr klein, dagegen gingen 73 Läufer beim Zehn-Kilometer-Lauf an den Start. Hier siegte Anton Fehling (TSV) mit 37:09 bei den Männern, und Sandra Peters (TSV) mit 42:21 bei den Frauen.

Am Abend dann der kulturelle Höhepunkt mit Sascha Dücker, Ricardo Marinello und Andreas Schönberg, die die Sängerinnen Sarah Brouwers und Arina Ava mitgebracht hatten. Sie boten ein Konzert der Extraklasse, sangen sämtliche Klassiker aus Musicals, Oper und Schlager und begeisterten damit das Publikum, das es sich an den Tischen der Lanker Gastronomen gemütlich gemacht hatte. „Eine Stimmung wie im Süden,“ so Schmitz.

Mehr von RP ONLINE