1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Spitze: OTV vergrößert Vorsprung

Meerbusch : Spitze: OTV vergrößert Vorsprung

Osteraths Volleyballer gewinnen das Topspiel gegen Leverkusen klar mit 3:0.

Einen großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Verbandsliga haben die Volleyballer des Osterather TV gemacht: Die Mannschaft um Kapitän Thomas Bressler gewann das Topspiel der Landesliga als Spitzenreiter gegen den Tabellendritten Bayer Leverkusen souverän mit 3:0 (25:14, 25:19, 25:20) und vergrößerte den Vorsprung damit auf sieben Zähler.

Auch gegenüber dem Tabellenzweiten Haaner TV wuchs der Abstand: Die Osterather haben nun einen Zwei-Punkte-Vorsprung auf den ersten Verfolger, denn der zeigte sich beeindruckt vom OTV-Auftritt und kam im Anschluss nicht über einen knappen 3:2 (25:15, 25:18, 20:25, 25:17, 15:10)-Erfolg gegen den VSC Grevenbroich hinaus.

Vor allem die Art und Weise, wie die Osterather den Gegner beherrschten, begeisterte die Beobachter. Denn der OTV war dem Tabellendritten in allen Belangen überlegen und demonstrierte auf dem Weg zum anvisierten Titel Stärke. Im Eiltempo zerlegten sie die Leverkusener, die in der Sporthalle des Meerbusch-Gymnasiums um ihre letzte Chance rangen, im Kampf um den ersten Platz noch einmal eingreifen zu können.

  • Hühner auf dem Schulhof in Strümp
    Schulprojekt in Meerbusch : Strümper Schüler kümmern sich in den Ferien um Hühner
  • Bleibt die Inzidenz stabil darf die
    Diese Corona-Regeln gelten im Rhein-Kreis Neuss : Zurück in Inzidenzstufe 1 - Was ist dann erlaubt?
  • Bei einem Fahrradunfall wurde eine Seniorin
    Straßenverkehr

Im ersten Satz machte der OTV kurzen Prozess, spielte sehr stabil und lebte vor allem von seinem starken Block um die Mittelblocker Wolfgang Graul, Oliver Potthast und Thomas Fervers. Gut funktionierten auch die Aufschläge, die Bayer unter Druck setzten.

Im zweiten Durchgang hielt Leverkusen bis zum 8:8 mit, dann führte eine Serie von zehn Aufschlägen von Wolfgang Graul aber zur vorentscheidenden 16:8-Führung, die die gastgebende Sechs dann sicher ins Ziel brachte.

Im dritten Satz erarbeitete sich der OTV einen 17:11-Vorsprung. Zwar kämpften sich die Gäste noch einmal bis auf 20:22 heran, doch nach einer Osterather Auszeit lief das Spiel wieder und die letzten drei Punkte waren dann nur noch Formsache.

(jan)