1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: SPD: Böhlersiedlung schützen

Meerbusch : SPD: Böhlersiedlung schützen

Der Büdericher SPD-Ortsverein hat gewählt. Ilse Niederdellmann ist mit Mehrheit als Vorsitzende bestätigt worden. Neu im Vorstand ist Johannes Riemann, langjähriges SPD-Mitglied und seit zwei Jahren im Ortsverein aktiv.

büderich Die Büdericher SPD hat einen neuen Vorstand. Bei der Jahreshauptversammlung wurde Ilse Niederdellmann (62) als Vorsitzende bestätigt. Stellvertretende Vorsitzende wurden Karin Solbach-Kandel (55) und Johannes Riemann (40). Riemann kommt aus Büderich, ist langjähriges SPD-Mitglied und Journalist. "Vor zwei Jahren hat er angefangen bei uns aktiv mitzuarbeiten", so Ilse Niederdellmann. Er habe sich bewährt und sei nun Mitglied im deutlich verjüngten Vorstand.

Zum Kassierer wählte die Versammlung Michael Kandel, der das Amt seit Jahren inne hat. Schriftführerin ist Christa Buers, bereits langjähriges Vorstandsmitglied. Drei Beisitzer vervollständigen den Vorstand. Margret Abbing, Jürgen Niederdellmann und Jürgen Kaden – ebenfalls neu im Vorstand. Das ehemalige Vorstandsmitglied Dr. Norbert Friedrich stand auf eigenem Wunsch nicht mehr zur Wahl.

Vier Wahlkämpfe bewältigt

Ilse Niederdellmann legte der Versammlung einen ausführlichen Rechenschaftsbericht über die vergangenen zwei Jahre vor. Alleine vier Wahlkämpfe waren in dem Zeitraum zu bewältigen. Ziel des neuen Ortsvereinsvorstandes wird es sein, sich weiterhin für die Menschen vor Ort einzusetzen.

Dazu gehört für Ilse Niederdellmann vor allem der Erhalt der Böhlersiedlung, "Wir wollen, dass Menschen hier weiterhin preiswerte Wohnungen finden, dass nicht die gesamte Siedlung in Eigentumswohnungen umgewandelt oder zugebaut wird", fasst sie die Forderungen zusammen. "Wir haben deshalb einen Antrag gestellt, die alte Werkssiedlung als Ganzes unter Denkmalschutz zu stellen", erläutert die SPD-Vorsitzende. Sie steht in ständigem Kontakt mit dem Eigentümer der Siedlung, der Corpus Sireo.

Darüber hinaus setzen sich die Genossen dafür ein, die Kita in diesem Bereich zu erhalten, auch wenn Corpus Sireo Grundstückseigentümer ist. Da sei auch die Stadt gefordert. "Besonders für Kinder mit Migrationshintergrund ist die Kita wichtig."

Unterstützung für die Arche Noah will der 65 Mitglieder zählende Ortsverein auch weiterhin leisten. "Die Arche soll ihren Standort in Büderich behalten dürfen", so Niederdellmann.

Ein großes Thema ist für die Sozialdemokratin die Entwicklung des Böhler-Erweiterungsgeländes in Büderich. "Es ist wichtig, Arbeitsplätze zu schaffen", sagt Niederdellmann. "Wir können doch nicht tatenlos darauf warten, dass bei der Konzernleitung in Wien eine Entscheidung getroffen wird", findet sie. Einen Termin mit der Wirtschaftsförderin Heike Reiß hat sie bereits vereinbart.

Ebenso begleitet der Büdericher SPD-Vorstand die Entwicklung im Einzelhandelsbereich, vor allem am Deutschen Eck.

(RP)