Meerbusch: Seldas neue Single

Meerbusch: Seldas neue Single

Die Büdericher Sängerin Selda vertraut auf prominente Hilfe bei der Aufnahme ihres Songs "Mad About You": Ramon Zenker und Alex Christensen kümmerten sich um Musik, Text und Produktion.

Die Prominenz steht scheinbar Schlange, um mit der Meerbuscherin Selda Demirbas zu arbeiten. Die gebürtige Duisburgerin mit türkischen Wurzeln überzeugt als Sängerin, Songwriterin und Performerin in der Elektroszene. Gerade ist ihre neue Single "Mad About You" auf Tiger Records erschienen. Den Text hat Alex Christensen geschrieben. Vieles, was der Komponist, Produzent und DJ in der Vergangenheit angepackt hat, wurde zu Gold. Der Hamburger arbeitete unter anderem für Tom Jones, Paul Anka, N'Sync, Marianne Rosenberg, Sarah Brightman, ATC, Right Said Fred und viele andere. Der Durchbruch gelang dem 44-Jährigen vor 20 Jahren mit der Single "Das Boot", die gleich auf Platz eins der Verkaufscharts landete.

Jetzt ist Christensen für die Büdericherin mit Künstlernamen Selda aktiv geworden. "Ramon und ich haben ihn auf einer Musikmesse getroffen und miteinander Späßchen gemacht", erzählt Selda. Danach habe sich der Kontakt zu ihm intensiviert. Als die Musik für ihren Song fertig war, habe ihr Freund Ramon Zenker – selbst ein erfolgreicher Musikproduzent – Christensen gefragt, ob er den Text dazu liefere. "Er wollte, und das hat mich super gefreut", berichtet Selda.

  • Hüllenlos : Beyoncé sexy im Video

Sie ist gut im Geschäft. Vor wenigen Monaten hat sie nicht nur Lyrics zum Album von Jesus Luz, dem verflossenen brasilianischen Liebhaber der Pop-Ikone Madonna, beigesteuert, sondern gleich auch noch in Kooperation dessen Single "You Are Mine!" gesungen. Für DJ Kid Chris, der zum Beispiel für Rosenstolz tätig ist und mit seiner Welttournee "In Bed With Space" ein Riesenpublikum erreicht, arbeitet die Meerbuscherin im Studio an zwei Tracks. Zu DJ Mayna hält sie gemeinsam mit Ramon Zenker per E-Mail Kontakt. In Zenkers Tonstudio in Lank-Latum wurde für den Spanier eine Demo-Version seiner Musik aufgenommen. Ferner ist sie neuerdings auch als Gesangslehrerin beschäftigt. Im Moment spannt Selda allerdings auf Ibiza aus, ehe sie ihre neuen Song in diversen Städten vorstellt.

Ihr Faible für Musik hat die Sängerin und Songwriterin von ihren Eltern mitbekommen. Schon während der Schulzeit rockte sie in der wahrscheinlich ersten deutschen Girlie-Rock-Pop-Band mit dem E-Bass die Kneipen und Clubs. "Wir waren damals sogar der Bravo einen Beitrag wert", erzählt Selda aus der Zeit als Mitglied der Band "Girl Power". Zunächst dem Rhythm'n'Blues sowie dem Gospel zugetan, entwickelte sich ihre Vorliebe um die Jahrtausendwende Richtung House-Musik. Ein Club-Besuch und das Live-Set eines DJs bedeuteten für die selbstbewusste Künstlerin eine Initialzündung. Seitdem geht die Karriere stetig bergauf. Auftritte in Tokio und Sao Paulo stehen ebenso zu Buche wie Charterfolge und Soundtracks für Kinohits wie "Pura Vida Ibiza".

(RP)
Mehr von RP ONLINE