Meerbusch: Schuljunge (10) bei Unfall schwer verletzt

Meerbusch : Schuljunge (10) bei Unfall schwer verletzt

Ein zehnjähriger Schuljunge hat Freitag am frühen Nachmittag bei einem Verkehrsunfall in Büderich schwerste Verletzungen erlitten.

Nach Angaben der Polizei ist Lebensgefahr nicht auszuschließen. Das Kind wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 13.30 Uhr. Eine 71-jährige Meerbuscherin befuhr mit ihrem VWBeetle die Straße Brühler Weg und bog nach rechts in die Moerser Straße ein. Zeitgleich querte der zehnjährige Junge in Höhe der Fußgängerampel auf seinem Fahrrad die Moerser Straße aus Richtung der Straße Kanzlei kommend. Laut Polizei fuhr der Junge bei Grün. "Es kam zur Kollision, wobei der Pkw im weiteren Verlauf noch über das Kind und sein Fahrrad fuhr", erklärte ein Polizeisprecher. "Der Junge erlitt schwerste Verletzungen."

Die Feuerwehr wurde gerufen, um den Jungen unter dem Fahrzeug zu befreien — das gelang jedoch schon vor Eintreffen der Wehrleute. Die Polizei sperrte die Unfallstelle für die Unfallaufnahme bis 14 Uhr ab. Spezialisten der zentralen Verkehrsunfall-Gruppe begleiteten die Aufnahme.

(RP/url)