1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Schule und Corona in Meerbusch

Schule in Corona-Zeiten : Grüne Klassenzimmer für die Meerbuscher Gesamtschule

Die Lehrerkonferenz mit 90 Kollegen findet mit Sonnenschirmen und Lautsprechanlage im Freien statt.

(stz) Die Open-Air-Abifeier hat auch Klaus Heesen, Leiter der Gesamtschule, gezeigt, dass viel mehr geht, als man zunächst denkt. Und so hat er für den Beginn des neuen Schuljahres umgeplant. Die Lehrerkonferenz mit 90 Kollegen findet heute im Freien statt, mit Sonnenschirmen, Plakatwänden und Lautsprecheranlage. Eine weitere Neuheit sind sieben markierte Grüne Klassenzimmer im Freien. „Lehrer, die sie nutzen möchten, tragen sich in eine Liste ein, die Schüler bitten wir, Sitzunterlagen mitzubringen“, sagt Heesen.

Die Bereiche draußen eigneten sich für kommunikative Unterrichtsformen. Mediengestützter Unterricht findet innen statt. Aufgrund der Schulgröße wurde das Einwegesystem aufgehoben, es gibt eine Wegtrennung auf den Fluren. Die bisherigen Tischgruppen für sechs Schüler gibt es nicht mehr. „Wir haben zwar viele Einzeltische, die man auf Abstand setzen kann, aber auch noch Doppeltische“, sagt Heesen. Nur noch Einzeltische anzuschaffen, sei auch eine finanzielle Frage.

Zum Lüften sind die Türen und Fenster im Flur sowie das Notfenster und – falls vorhanden – Oberlichter im Klassenraum geöffnet. Oberhalb des Erdgeschosses lassen sich die anderen Fenster im Klassenraum aus Sicherheitsgründen nur kippen.