1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Schüler aus drei Nationen schreiben ein Theaterstück

Meerbusch : Schüler aus drei Nationen schreiben ein Theaterstück

Erasmus-Austausch: Jugendliche aus Spanien und England besuchten jetzt das Mataré-Gymnasium

Die letzte Probe des Theaterstücks läuft sehr gut. Aber die insgesamt 40 Schüler sind traurig, dass der Abschied naht. Sechs Tage lang haben zehn Schüler einer spanischen und zehn einer englischen Schule zusammen mit 20 Büdericher Gymnasiasten des Mataré-Gymnasiums bis gestern ein Theaterstück auf die Beine gestellt. Der Titel lautet "Eco Life - My Way" und befasst sich mit dem Umweltschutz. "Ziel ist es, sich der Umwelt bewusst zu werden", erklärt Teo, eine 13-jährige Schülerin aus England. Ihr und ihren Freundinnen gefällt der Aufenthalt in Meerbusch sehr gut. "In meiner Gastfamilie sind alle so lieb und großzügig. Und das Essen ist so gut", berichtet sie. Katya, ebenfalls Schülerin aus Hertfordshire, pflichtet Teo bei. "Ich liebe Currywurst", sagt Katya. Auch der "lockere Umgang" an den deutschen Schulen gefällt den Engländerinnen. "Zu Hause müssen wir Schuluniformen tragen", berichtet Katya.

Der Austausch findet im Rahmen des Erasmus-Plus-Programms statt. Das Mataré-Gymnasium ist eine von 105 Erasmus-Schulen in Deutschland. Bei diesem kulturellen Austausch-Programm arbeiten ausgewählte Schulen der Europäischen Union gemeinsam an einem Projekt. In diesem Fall einem Theaterstück. "Gerade heutzutage ist es wichtig, dass die Kinder ein Gefühl für Europa bekommen", erklärt Stephanie Worms, Leiterin der Erasmus AG am Mataré-Gymnasium.

Der Abschied währt nicht für lange. Im Herbst treffen sich alle Schüler wieder in England. Dort werden die Kostüme gebastelt. Und im Frühjahr nächsten Jahres soll das Theaterstück dann Premiere feiern - in Spanien.

(mtdh)