Meerbusch Sanierung des Kanalnetzes in Osterath geht weiter

Meerbusch · In Osterath geht die Sanierung des Kanalnetzes weiter. Nach dem ersten Bauabschnitt im Gebiet "Mühlenfeld" sind jetzt reparaturbedürftige Stellen in den so genannten Haltungen an der Reihe. "Haltung" nennen die Tiefbauer die Verbindungsstrecke eines Abwasserkanal" zwischen zwei Schächten. Hierzu muss das von der Stadt beauftragte Tiefbauunternehmen insgesamt 23 Baugruben ausbaggern. An diesen Stellen ist die Sanierung der Kanalschäden nicht möglich, ohne die Rohre freizulegen. Für den neuen Bauabschnitt nimmt die Stadt Meerbusch rund 225.000 Euro in die Hand, gearbeitet wird rund drei Monate. Betroffen sind folgende Straßen: Schweinheimer Weg mit zwei Baugruben, Pestalozzistraße mit drei Baugruben, Fröbelstraße (zwei), Görresstraße (fünf), Rudolf-Lensing-Ring (drei), Neuer Weg (zwei), Bovert (zwei) sowie Uerdinger Gerichtsweg, Camesstraße, Kevelaer Weg und Gelvenweg mit jeweils einer Baugrube. Auf der Internetseite der Stadt Meerbusch (www.meerbusch.de ) sind alle geplanten Maßnahmen unter der Rubrik "Planen, Bauen, Wohnen / Baustellen" detailliert dargestellt, teilt die Stadtverwaltung mit.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort