Ermittlungen der Polizei: Raub auf Ehepaar in Büderich geklärt?

Ermittlungen der Polizei: Raub auf Ehepaar in Büderich geklärt?

Einbruch in einen Elektromarkt führte die Polizei zu zwei Männern, die an der Tat beteiligt sein könnten.

(ak) Der Einbruch im Januar in ein Haus in Büderich an der Straße „Im Bachgrund“ hatte selbst erfahrene Polizisten betroffen gemacht. Mindestens vier Männer waren nachts in das Haus eingedrungen, hatten die beiden Bewohner geweckt, mit Messern bedroht und wollten von ihnen Wertgegenstände rauben. Das Ehepaar aber wehrte sich vehement und schlug die Täter damit in die Flucht. Diese Tat scheint jetzt aufgeklärt sein.

In der Nacht zu Dienstag erfuhr die Polizei von einem Einbruch in einen Neusser Elektrofachmarkt. Täter waren über einen Palettenstapel an ein Fenster im ersten Obergeschoss gelangt waren und hatten es aufgebrochen. Die Beamten fahndeten nach den flüchtigen Tätern, als plötzlich ein Beamter Taschenlampenschein in einem Dickicht sah. Zwei Männer hielten sich dort auf und wurden gestellt. Die beiden 19-jährigen Tatverdächtigen, die aus Dormagen stammen, wurden festgenommen und am Mittwoch einem Richter vorgeführt. Einer der beiden gestand den Einbruch in den Elektromarkt, sein Komplize ging in Haft. Bei den Ermittlungen ergaben sich Hinweise darauf, dass einer der beiden Festgenommenen auch für den schweren Raub in Büderich als Tatverdächtiger in Betracht kommen könnte.

  • „Im Taubental“ in Neuss : Duo bricht in Elektromarkt ein

Wie sich damals herausstellte, hatten die Männer neben den Messern auch Geld aus der Handtasche der Ehefrau mitgehen lassen. Die beiden Hausbewohner erlitten, außer einem tiefsitzenden Schock, keine Verletzungen. Bis jetzt hatte es keine Hinweise auf Verdächtige gegeben.