1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Trude-Fischer-Preis: Rai, Kai und Mai aus Meerbusch gewinnen

Trude-Fischer-Preis : Rai, Kai und Mai aus Meerbusch gewinnen

Sechs Kinder und Jugendliche sind an diesem Wochenende mit dem Trude-Fischer-Preis ausgezeichnet worden. Rai, Kai und Mai Kawasaki, Geschwister aus Meerbusch, erreichten in diesem Jahr im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" jeweils erste Preise im Fach Klavier. Die erst sieben, neun und zwölf Jahre alten Geschwister sind Schüler der Meerbuscher Klavierlehrerin Ayako Koyama. Ihr virtuoses Klavierspiel begeisterte das Publikum im Kammermusiksaal der Musikschule Meerbusch. Dass neben dem Klavierspiel auch Zeit zum Spielen und Toben bleibt, bewies Mai, die nach einem Trampolinunfall mit Gehstützen auf die Bühne kam.

Sechs Kinder und Jugendliche sind an diesem Wochenende mit dem Trude-Fischer-Preis ausgezeichnet worden. Rai, Kai und Mai Kawasaki, Geschwister aus Meerbusch, erreichten in diesem Jahr im Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" jeweils erste Preise im Fach Klavier. Die erst sieben, neun und zwölf Jahre alten Geschwister sind Schüler der Meerbuscher Klavierlehrerin Ayako Koyama. Ihr virtuoses Klavierspiel begeisterte das Publikum im Kammermusiksaal der Musikschule Meerbusch. Dass neben dem Klavierspiel auch Zeit zum Spielen und Toben bleibt, bewies Mai, die nach einem Trampolinunfall mit Gehstützen auf die Bühne kam.

Neue Musik präsentierte das Trio der Kreismusikschule, gebildet von Fabienne Kreuzer (Querflöte), Jannik Kreuzer (Klavier) und Felix Brucklacher (Klarinette) aus Kaarst. Ihr Programm trugen sie erst am Wochenende zuvor beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Wolfenbüttel vor, wo sie einen zweiten Preis bekamen. Kreisjugendmusikschulleiterin Ruth Braun-Sauerwein freute sich über den großen Erfolg der Schüler. Vor ihrem Spiel erklärten Fabienne, Jannik und Felix ihren Zuhörern die moderne Musik, die sie dann souverän vortrugen. Jannik bearbeitete das Klavier mit Zimbeln und Schlägeln und entlockte ihm so ganz unerwartete Klänge. Der Komponist hatte sein Stück extra für das Trio umgeschrieben und hilfreiche Hinweise zum Musizieren und Lesen der ungewohnten Notenbilder angefügt.

Der Vorsitzende des Fördervereins der Musikschule Meerbusch, Rolf Kaulmann, konnte Musikschulleiterin Anne Burbulla und Fachbereichsleiter Detlef Krügel beruhigen, dass der neue Flügel durch dieses Traktat keinen Schaden nehmen würde. Die Trude-Fischer-Stiftung wurde zum Gedenken an die Düsseldorfer Klavierlehrerin Trude Fischer eingerichtet. Zum Konzert kam ein ehemaliger Schüler, der sich mit Freude an den Klavierunterricht in seiner Jugend erinnerte.

(RP)