1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch und Region: Polizei warnt vor „russischen Schockanrufen“

Meerbusch und Region : Polizei warnt vor „russischen Schockanrufen“

Die Polizei warnt vor einer neuen Masche von Kriminellen: Im Kreisgebiet kommt es zurzeit vermehrt zu so genannten "Schockanrufen", bei denen die Anrufer eine Notlage vortäuschten und Geld fordern. Bevorzugte Opfer sind Russlanddeutsche.

Am Mittwochabend versuchte es ein russisch sprechender Mann, der als Rechtsanwalt Dimitri Dulaev bei einer Familie vorstellte. Im Display erschien eine Telefonnummer mit weißrussischer Vorwahl. Er schilderte der Tochter eine frei erfundene Unglücksgeschichte, in die ihr Vater verwickelt sein sollte.

Der Anrufer forderte in mehreren Telefonaten einen fünfstelligen Geldbetrag, um die Kosten für einen angeblichen Unfall und eine anstehende Operation zu decken. Der Schwindel flog auf, da der Vater zu Hause war. Die Tochter informierte richtigerweise die Polizei; die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(RP/top)