1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Polizei sucht Räuber mit Phantombild

Meerbusch : Polizei sucht Räuber mit Phantombild

Im Dezember vergangenen Jahres wurde ein Modegeschäft auf der Hochstraße überfallen. Mittlerweile hat die Polizei ein Phantombild erstellt und eine Belohnung für Hinweise auf den Täter ausgelobt.

Einen Tag vor Heiligabend, am Donnerstag, dem 23.12.2010, gegen 16:50 Uhr, betrat ein mit einer Pistole bewaffneter Mann ein Uhren-, Schmuck- und Modegeschäft auf der Hochstraße. Er bedrohte die Geschäftsinhaberin mit der Pistole und raubte mehrere goldene Armreifen und Halsketten. Anschließend konnte der maskierte Täter unerkannt flüchten.

Der Unbekannte kann wie folgt beschrieben werden:

- männlich - circa 25 Jahre alt - circa 180 bis 185 cm groß - helle, auffallend glatte Gesichtshaut - blau-graue Augen - schlanke Statur - gepflegte und hochwertige Kleidung - schwarze Tuchjacke, - schwarze Feinstrickmütze - maskiert mit einem schwarzen Tuch, evtl. Schlauchschal

Die Polizei fragt, wer einen so beschriebenen Mann kennt. Wer kann sich an einen Mann, auf den die Beschreibung passt und der sich am 23.12.2010 in Meerbusch aufgehalten hat, erinnern? Wem ist nach der Tat höherwertiger Goldschmuck zum Kauf angeboten worden?

Für Hinweise, die zur Aufklärung des Raubüberfalles oder Festnahme des Täters führen, hat die Geschädigte eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro ausgelobt. Die Belohnung ist nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

(ots)