1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Polizei muss in Meerbusch Hausverbot gegen eine Frau durchsetzen

Polizei Meerbusch : 56-Jährige randaliert im Supermarkt - Einweisung in Fachklinik

Eine 56-jährige Frau aus Düsseldorf hat am Montag in einem Supermarkt an der Dorfstraße in Büderich Kunden angepöbelt. Nachdem ihr ein Hausverbot erteilt worden war, kam sie später zurück und wurde gegenüber einer Mitarbeiterin aggressiv.

Mit einer renitenten 56-Jährigen hatten es am Montag Angestellte einer Supermarktfiliale an der Dorfstraße in Büderich zu tun.

Die Frau hatte bereits ein Hausverbot bekommen, weil sie Angestellte und Kunden angepöbelt und aufdringlich angebettelt hatte. Als sie dann am Montagmittag wieder dort auftauchte und aufgefordert wurde, den Laden zu verlassen, reagierte sie abermals aggressiv und schleuderte eine große Tasche gegen eine der Mitarbeiterinnen. Daraufhin alarmierten die Supermarktangestellten gegen 13.30 Uhr die Polizei.

Als die Polizisten die Frau aus Düsseldorf zur Rede stellten, verhielt sie sich uneinsichtig, provokant und äußerst aggressiv. Die Beamten nahmen die offensichtlich verwirrte Frau daraufhin in Gewahrsam. Das auffällige Verhalten der 56-Jährigen führte dazu, dass sie nach entsprechender Untersuchung durch einen Arzt und in Absprache mit einem Mitarbeiter des Ordnungsamtes in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen wurde.

(RP)