Blitzmarathon in Meerbusch: Polizei kann Meerbuscher Zahlen nicht nennen

Blitzmarathon in Meerbusch : Polizei kann Meerbuscher Zahlen nicht nennen

Noch weiß die Polizei nicht, wie die Ergebnisse des Blitz-Marathons an den zehn Messstellen in Meerbusch ausgefallen sind. Wie Polizeisprecher Hans-Willi Arnold am Mittwoch auf Anfrage von RP Online mitteilte, sei es der Kreispolizeibehörde Neuss "so kurzfristig nicht möglich", die Zahl der Verstöße in Meerbusch zu berechnen.

Grund: Aus organisatorischen Gründen seien beispielsweise auch Beamte aus Neuss und Kaarst in Meerbusch im Einsatz gewesen, umgekehrt auch Meerbuscher Beamte in den anderen Kommunen des Kreises.

Zudem sei die Blitzaktion aufgeteilt gewesen in einen Früh- und einen Spätdienst. Arnold: "Frühestens in der nächsten Woche können wir die Meerbuscher Ergebnisse nachreichen."

(mrö/ila)