1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Pflegemängel - UWG schreibt an Sozialministerin

Meerbusch : Pflegemängel - UWG schreibt an Sozialministerin

Die UWG-Kreistagsfraktion hat jetzt in einem Brief an NRW-Sozialministerin Barbara Steffens (SPD) ihre Verwunderung geschildert, dass die Heimaufsicht des Rhein-Kreises Neuss erst nach acht Monaten und 36 Kontrollbesuchen die Schließung von zwei Pflegeheimen in Meerbusch-Strümp angeordnet hat.

"Die Anzahl von 36 Prüfungen erscheint uns erschreckend hoch, wenn nicht gleichzeitig entsprechende Gegenmaßnahmen getroffen werden", schreibt der Vorsitzende der UWG-Kreistagsfraktion, Carsten Thiel. "Eine einseitige Andeutung des Betreibers, dass man bemüht sei, die Zustände zu ändern, dürfte bei weitem nicht ausreichend sein."

Wie unsere Zeitung berichtete, hatte der Kreissozialdezernent in der vergangenen Woche die Schließung der von der Marseille-Kliniken AG betriebenen Einrichtungen Seniorenwohnpark Meerbusch und Medina wegen Pflegemängeln angeordnet. Seit Ende 2012 standen die Heime unter Aufsicht. Thiel: "Mittlerweile hat meine Fraktion aus vielen Gesprächen mit Angehörigen erfahren, dass es für sie völlig unverständlich ist, warum so lange gewartet wurde, bis seitens der Heimaufsicht eingeschritten wurde."

(mrö)