1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Perlen aus der internationalen Küche

Meerbusch : Perlen aus der internationalen Küche

Ohne jeden Widerstand gleitet das Messer durch den Lammrücken. Das rosa gebratene, in eine hauchdünne Kruste aus Pancetta gehüllte Fleisch ist butterweich und entlockt ein schwelgerisches "Hmm". Wer so weit gekommen ist, hat es fertiggebracht, das Kunstwerk auf dem Teller zu zerstören.

Das kostet einige Überwindung. Aber schließlich siegt die Neugierde und auch die als optische Brücke zum Tomaten-Olivengratin dienende kross-gebratene Scheibe des aromatischen Bauchspecks, der in Italien Pancetta heißt, wandert in den Mund. So ergeht es auch den Bärlauchgnocchis, die neben einem Balsamicojus das Hauptgericht der Speisenfolge abrunden, die Michael Volkmar für die "Tour de Menu" kreiert hat. "Wir haben den Begriff 'Tour' wörtlich genommen und Perlen aus vielen Küchen aufgereiht", so der Küchen-Chef des Restaurants "Bellevue" im Rheinhotel Vierjahreszeiten.

Mit "wir" meint er die Koch-Crew: "Wir haben gemeinsam überlegt, was zusammenpasst, einiges verfeinert und einen harmonischen Mix arrangiert." Aber Michael Volkmar sagt auch: "Es soll gut schmecken - das ist oberste Priorität." Für die Testesser stand schon bei den Vorspeisen, dem Sashimi von geräucherter Entenbrust und der in zeitgemäßem Geschirr servierten Krustentieressenz mit gebackenem Kaisergranat fest: Besser kann es nicht schmecken. Trotzdem wurde das Dessert als Highlight gelobt.

Auf dem pochierten Käseküchlein thront ein gut gekühltes Blutorangensorbet und weckt damit auf dem Gaumen ein Geschmacksfeuerwerk. Keine Frage, das Menu, das mit 44 Euro in einem sehr ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnis liegt, erfüllt aller Erwartungen. Dazu erklärt der Küchenchef: "Es ist jedes Mal eine neue Herausforderung. Routine kommt nicht auf." Trotzdem, die Teilnahme an der "Tour de Menu" hat Tradition. "Wir sind zum zwölften Mal dabei", so Mónica Cremer. Als Marketingfrau des Hotels in Langst-Kierst schätzt sie die Professionalität aller Mitarbeiter.

Dazu gehört Christiane Frohnert, die als Serviceleiterin auch für die begleitende, ausgewogene Weinauswahl verantwortlich ist. Sie wird gegen einen Aufpreis von 23 Euro zu den einzelnen Gängen serviert. Das Viergang-Menu zur Tour wird noch bis zum 10. April serviert. Reservierungen unter 02150-9140.

(RP)