1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Parken vor der Teloy-Mühle in Meerbusch

Verkehr in Meerbusch : Parken vor der Teloy-Mühle wird nicht zeitlich begrenzt

Der Parkplatz vor der Kulturstätte ist häufig von Anwohnern besetzt, für die Besucher bleibt wenig Platz. Die Politik hat nun aber einen Vorschlag abgelehnt, das Parken während der Öffnungszeiten der Ausstellungen zu begrenzen.

Viele Menschen, die Kulturveranstaltungen in der Lanker Teloy-Mühle besuchen wollen, kennen das dortige Parkplatzproblem. Denn der Parkplatz vor der historischen Mühle, die heute vor allem für Ausstellungen genutzt wird, ist häufig voll besetzt mit den Autos von Anwohnern.

Grund dafür ist, dass das Parken weder kostenpflichtig noch zeitlich begrenzt ist. Der Meerbuscher Ausschuss für Klima, Umwelt und Bau hat nun darüber abgestimmt, ob das geändert werden soll. Das Ergebnis: Die Mehrheit der Lokalpolitiker will die bisherige Regelung beibehalten.

Die Verwaltung hatte vorgeschlagen, die zweite und dritte Parkreihe des Parkplatzes an der Kemperallee die Parkzeit mttwochs zwischen 18 und 22 Uhr sowie sonntags zwischen 12.30 und 17.30 Uhr auf jeweils vier Stunden zu begrenzen. Dies sind die bevorzugten Ausstellungszeiten in der Teloy-Mühle, mit einer Begrenzung müssten Anwohner dann ihr Auto entfernen und es entstünde Platz für Besucher. „Damit würden wir aber ein Bürokratiemonster schaffen“, sagt Franz-Josef Jürgens (CDU), der auch Vorsitzender des Heimatkreis Lank ist. „Eine solche Regelung wird schwer zu kontrollieren sein.“ Auch Barbara Neukirchen von den Grünen betont, dass es bisher keinen ausreichenden Bedarf nach einer Begrenzung der Parkzeit gibt. Dies könne sich aber ändern, dann müsse die Politik das Thema neu aufgreifen. Lediglich die Vertreter der SPD stimmten für eine Begrenzung. Ausschussmitglied Dirk Banse: „Die Parkdauer für Anwohner zu den entsprechenden Zeiten einzuschränken würde den Besuchern der Mühle helfen.“

Die Stadtverwaltung hätte für den Fall einer anders lautenden Entscheidung mit Kosten von 1000 Euro für Verkehrsschilder gerechnet.