1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: OSV-Damen empfangen Bundesliga-Aufsteiger

Meerbusch : OSV-Damen empfangen Bundesliga-Aufsteiger

Anlässlich des 100-jährigen Vereinsbestehens gibt es am Samstag beim OSV Meerbusch einen besonderen Frauenfußball-Leckerbissen: Die OSV-Damen empfangen ab 15 Uhr den frisch gebackenen Bundesliga-Aufsteiger Borussia Mönchengladbach auf der Sportanlage am Krähenacker in Osterath.

"Jeder Mannschaft war es freigestellt, zum Jubiläum ein eigenes Highlight zu setzten - und ich denke, uns ist das mit diesem Freundschaftsspiel gelungen", sagt Trainer Hans Bruns.

Während seine Mannschaft in der zurückliegenden Spielzeit den direkten Wiederabstieg aus der Bezirks- in die Kreisliga hinnehmen musste, schafften Borussias Frauen die Rückkehr in die Bundesliga. Sieben Spielklassen liegen demnach in der kommenden Saison zwischen den beiden Mannschaften. Das sportliche Ziel der Osteratherinnen für das Aufeinandertreffen ist entsprechend bescheiden. "Uns ist im Klaren, dass die Borussia uns haushoch überlegen sein wird", so Bruns. Wenn wir unter 20 Gegentoren bleiben würden, wäre das schon ein Erfolg" Das Ergebnis sei in dieser Partie jedoch ohnehin zweitrangig. "Die Mädels sollen einfach Spaß haben. Sooft werden sie nicht mehr die Gelegenheit bekommen, sich mit einem solch hochkarätigen Gegner zu messen."

Für eine Spielerin wird die Begegnung besonders emotional. Hendrikje Baurmann spielte früher sechs Jahre lang für die Mädchen des OSV Meerbusch, ehe sie im Sommer 2014 zu Borussia Mönchengladbach wechselte. Für die 18-Jährige wird der freundschaftliche Kick gleichzeitig ihr persönliches Abschiedsspiel sein, denn sie wird in Kürze studienbedingt für eine Weile in die USA gehen. Baurmann soll am Samstag jeweils eine Halbzeit lang für beide Mannschaften auflaufen. "Ich hoffe sehr, dass der Schiedsrichter uns diesen Wunsch nicht verwehren wird", sagt Bruns.

Im Rahmen des "Ladies-Soccer-Event-Tag" werden noch zwei weitere Mädchenmannschaften des OSV ihr Können am Osterather Krähenacker unter Beweis stellen: Ab 11 Uhr treffen die U15-Mädchen auf die Turnerschaft Rahm, ab 13 Uhr empfangen die U13-Mädchen Borussia Veen.

Bruns: "Wir würden uns freuen, wenn auch unsere jüngsten Teams von zahlreichen Zuschauern unterstützt werden." Der Eintritt zu allen drei Spielen ist frei.

(RP)