1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Ostermenü für Meerbusch: Lammragout zum Nachkochen

Meerbuscher Koch Thorsten Friedrichs : Ein Ostermenü mit Lammragout zum Nachkochen

Küchenchef Thorsten Friedrichs aus Bösinghoven hat eine Menü-Folge für Ostern zusammengestellt, die sich leicht zubereiten lässt.

Dieses Osterfest wird in die Geschichte eingehen. Familientreffen sind nicht möglich, Freunde können nicht zusammenfeiern. „Deshalb wollen wir die Gäste weiterhin verwöhnen – gemäß dem Motto ‚Gutes Essen in schlechten Zeiten“, sagt Thorsten Friedrichs vom Restaurant „Friedrichs im Haus Büker“ in Bösinghoven.

Das Restaurant ist geschlossen, aber jeweils mittwochs bis sonntags wird ein Liefer- und Abholservice angeboten: „Wir liefern in alle Meerbuscher Ortsteile, aber auch nach Oppum, Fischeln und bis in den Krefelder Norden.“ 80 Prozent der Bestellungen werden abgeholt, 20 Prozent ausgeliefert – ohne zusätzliche Kosten: „Jeweils nach Wunsch kalt oder warm.“

Die Idee wird gut angenommen, und damit hat der gelernte Koch – er war 21 Jahre im Krefelder Traditionslokal „Gut Heyenbaum“ – sein Ziel erreicht: „Ich wollte nicht nur einfach die Zeit absitzen, ich möchte meinen Gästen etwas Gutes tun.“ Der 46-Jährige nimmt auch für die Ostertage von Mittwoch bis Montag Bestellungen an. Auf der Karte bietet das Haus-Büker-Team eine kleine Auswahl unterschiedlicher Gerichten an – vom Heringssalat über die Fischlasagne, ein Frikassee von der Hähnchenbrust und Spareribs bis hin zu Spargelgerichten und Desserts. Außerdem gibt es auch vegetarische und vegane Gericht nach Absprache. Auch ein Lammragout ist auf der Osterkarte des Restaurants zu finden.

Für die RP-Leser hat Thorsten Friedrichs dieses klassische Ostergericht in ein Menü eingebunden. „Das Nachkochen dieser Menüfolge mit frühlingshaften Zutaten macht Freude. Ich wünsche gutes Gelingen“, ermuntert der Küchenchef ambitionierte Hobbyköche. Die Zutaten reichen für vier Personen

Vorspeise Frühlingslauch-Kartoffelsüppchen

Zutaten: 1 große Gemüsezwiebel, 1 Knoblauchzehe, 1 Bund Frühlings-Lauchzwiebeln, 400 g mehligkochende Kartoffeln, 75 g Butter, 700 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker, 250 ml Sahne, Schnittlauch als Garnitur

Zubereitung: Zwiebel und Knoblauch fein hacken, Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Kartoffeln schälen und grob würfeln. Butter zerlassen, Zwiebel, Knoblauch und Lauchzwiebeln darin zwei bis drei Minuten andünsten. Kartoffeln zugeben und mindestens zwei Minuten mitdünsten. Gemüsebrühe und 150 ml Sahne zugeben, aufkochen und alles zirka 20 Minuten köcheln lassen. Suppe pürieren und passieren, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die restliche Sahne halbsteif schlagen und auf der Suppe mit Schnittlauchröllchen anrichten.

Hauptspeise Lammragout

Zutaten: 800 g Lammfleisch aus Schulter oder Keule, 200 g Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 200 g Möhren und Sellerie , je 2 Zweige Thymian, Rosmarin und Majoran, 2 El Tomatenmark, 150 ml Rotwein, 750 ml Kalbs- oder Lammfond , 20 g Mehl, 30 ml Pflanzenöl , Salz, Paprikapulver, Pfeffer aus der Mühle, Zucker, 1 Lorbeerblatt, 2 Nelken , 2 Wacholderbeeren

Zubereitung: Lammfleisch in Stücke schneiden (drei bis vier Zentimeter). Möhren, Sellerie, Zwiebeln und Knoblauch schälen und ebenfalls in kleine Stück schneiden. Lammfleisch im Bräter scharf in Pflanzenöl anbraten, nach und nach das Gemüse mit Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen, danach das Tomatenmark und das Mehl kurz mit anrösten. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Mit Rotwein ablöschen und mit dem Fond einkochen lassen, bei Bedarf Wasser auffüllen. Gewürze und Kräuter dazugeben und bei mittlerer Hitze zirka 90 Minuten kochen lassen. Das Fleisch aus dem Fond nehmen, den Fond mixen und passieren. Fleisch und Sauce zusammengeben und eventuell mit Flüssigkeit und Gewürzen die Konsistenz und den Geschmack steuern. Gute Beilagen sind beispielsweise Ratatouille, Blattspinat, grüne Bohnen sowie Pasta oder Rosmarinkartoffeln.

Dessert Mousse von weißer Schokolade und Eierlikör mit Erdbeer-Rhabarberkompott

Zutaten Mousse: 200 ml Eierlikör, 200 g weiße Schokolade, 1 Blatt Gelatine, 200 ml Sahne

Zutaten Kompott: 150 ml Rhabarbersaft (oder Orangensaft), 100 ml süßer Weißwein , 100 g Zucker , 20 g Vanillepuddingpulver, 200 g Rhabarber, 200 g Erdbeeren frisch oder tiefgekühlt

Zubereitung Mousse: Schokolade im Wasserbad bei leichter Hitze schmelzen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eierlikör erwärmen. Sahne steif schlagen, eingeweichte Gelatine im warmen Eierlikör auflösen und im Anschluss die flüssige Schokolade langsam unterrühren und in den Kühlschrank stellen. Nach dem Erkalten geschlagene Sahne unterheben und mindestens zwei Stunden kühl stellen.

Zubereitung Kompott: Saft, Weißwein und Zucker zirka zehn Minuten köcheln lassen. Parallel den Rhabarber und die Erdbeeren in zirka ein Zentimeter große Stück schneiden. Puddingpulver in kaltem Wasser glattrühren und in den Fond einrühren. Kurz aufkochen, dann den Rhabarber hinzufügen und bei leichter Hitze köcheln lassen, bis er weich ist. Erdbeeren dazugeben, rühren und langsam abkühlen lassen. In Schichten im Glas oder als Nocken auf dem Teller anrichten.

Info Besuchen Sie auch die neue Plattform der Rheinischen Post unter www.rp-gemeinsamstark.de. Auf dieser Plattform wollen wir Helfer und Hilfsbedürftige zusammenführen. Gleichzeitig wollen wir einen Marktplatz für Dienstleistungsunternehmen aus Handel, Handwerk und Gastronomie schaffen, die durch die Krise in Not geraten sind.