1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Osterath: Einzelhändler kooperieren

Meerbusch : Osterath: Einzelhändler kooperieren

Vier Einzelhändler in Osterath bieten im Rahmen einer Kooperation ihre Waren in einem gemeinsamen Ladenlokal an. Heute eröffnet mit dem Weinhandel "Genussfaktor" das vierte "Geschäft im Geschäft".

Die Idee dahinter: "Unsere Produkte ergänzen sich sehr gut, sodass den Besuchern hier eine große und abwechslungsreiche Ware geboten wird", erklärt Claudia Lagac, Inhaberin von "Fräulein Erna". Sie eröffnete ihr Teegeschäft vor drei Wochen.

Nachdem "Windlicht" vor einem Jahr mit Küchenaccessoires den Anfang machte, folgten im September die Händler "Tragbar" (Mode) und "Fräulein Erna". Sie teilen sich an der Meerbuscher Straße 33 ein etwa 240 Quadratmeter großes Ladenlokal — und setzen darauf, dass ein Kunde auf der Suche nach Küchenaccessoires vielleicht auch gleich eine Flasche Wein oder eine besondere Teesorte mitnimmt. "Es ist ein tolles Konzept, das bisher voll auf geht", sagt Lagac. Von heute an stößt nun "Genussfaktor" dazu. Um 10 Uhr öffnen die Geschäfte — ab 16 Uhr erwartet die Besucher eine Weinpräsentation des spanischen Weinguts "Pompaelo".

Auf fast 45 Quadratmetern bietetInhaberin Jasmina Ueberbach zwischen 60 und 70 verschiedene Weinsorten aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien an. "Sie kommen direkt vom Erzeuger und wurden alle selbst probiert", sagt Dirk Ueberbach, Mann und Unterstützer der Inhaberin. "Wir verkaufen nur Wein, der uns selbst schmeckt. Darunter sind auch einige seltene Weine, die man sonst so nicht bekommt."

Ueberbach erklärt, das Geschäft arbeite mit vielen jungen und modernen Weingütern zusammen. "Wir möchten einen Weintreffpunkt schaffen, an dem sich die Menschen über Wein unterhalten und ihn erleben können", so Ueberbach. Bereits seit einem Jahr verkauft das Ehepaar seine Weine. Bisher erfolgte dies aber nur über Weinabende in Restaurants oder über das Internet. Mit einem eigenen Geschäft soll nun der nächste Schritt gemacht werden. Ueberbach: "Wir haben für unsere Weine stets gutes Feedback bekommen. Und da es in Osterath noch keinen Weinhändler in dieser Form gibt, haben wir die Chance ergriffen und uns diesem Shop-in-Shop-Konzept angeschlossen."

(ttj)