1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Online-Abstimmung: Stadt soll Ortsschild nicht verändern

Meerbusch : Online-Abstimmung: Stadt soll Ortsschild nicht verändern

Was soll künftig auf dem Meerbuscher Ortsschild stehen? Der Landtag diskutiert darüber, Kommunen freizustellen, was sie an Zusatzbezeichnungen auf ihre Ortsschilder pinseln. Die RP-Leser haben dazu Vorschläge gemacht, bei RP Online kann man darüber abstimmen.

Ergebnis: 30 Prozent der Abstimmenden empfehlen der Stadt, ihre Schilder nicht zu ändern – bislang besteht dazu auch keine Absicht. Bei den Vorschlägen hat das umstrittene "Stadt der Millionäre" mit 14 Prozent die Nase vorn. Zweiter Platz ist "Meerbusch – statt Düsseldorf" (neun Prozent). Auf Rang drei findet sich "Stadt im Grünen" mit acht Prozent. Direkt dahinter befindet sich "Meerbusch wird nie eine Stadt", mit sieben Prozent. Während der Abstimmung kamen noch weitere Vorschläge. Fritz Rockstroh aus Osterath favorisiert unter anderem "Stadt für Gefälligkeitswahn". Dr. Hans-Joachim Kornblum (Nierst) ärgert sich über die Laternenabschaltung und findet "Stadt im Dunkeln" passend. Marlies Moritz (Osterath) würde sich eine Würdigung der Kultur wünschen, etwa durch den Zusatz "Meerbusch – Kunstperle", Peter Bender wäre für "Mehr Busch".

(RP)