1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Oberliga: TuS hofft auf Heimstärke

Meerbusch : Oberliga: TuS hofft auf Heimstärke

Bösinghovens Oberliga-Kicker ärgern sich immer noch über die verpasste Chance, den Vorsprung auf die Abstiegsplätze durch einen Sieg über den SC Kapellen auf neun Punkte zu vergrößern. Durch das enttäuschende 2:2 (und nach nun schon drei Partien ohne Sieg) sind es deshalb vor dem Spiel am Sonntag (15 Uhr, Windmühlenweg) gegen den TSV Jahn/Hiesfeld nur sieben Zähler. Weil das noch kein Polster ist, auf dem man sich ausruhen kann, sagt Trainer Olivier Caillas: "Das ist eine ganz wichtige Partie für uns. Wir wollen den Abstand nach unten unbedingt weiter vergrößern." Das Hinspiel hatte der TuS mit 1:2 gegen den Tabellensiebten verloren. "Da hatten wir große Probleme mit den schnellen Außen und den langen Diagonalbällen der Hiesfelder", sagt Caillas. "Das werden wir diesmal besser machen." Die Schwarz-Gelben sind gewarnt: Das Team aus Dinslaken hat drei der jüngsten vier Partien gewonnen und ist auswärts stärker als daheim.

Der TuS vertraut seiner Heimstärke. "Wir sind zu Hause eine Macht", sagt Caillas. Verzichten muss der TuS auf Lukas Reinhardt, der wegen einer Zehenentzündung nicht trainieren kann. Auch Christos Pappas gehört noch nicht zum Kader. Mesut Yanick hat nach überstandener Grippe mit dem Training begonnen, ob er rechtzeitig bis zur Partie den Anschluss findet, ist noch fraglich.

(jan)