Neue Meerbuscher Kita soll im April eröffnen

Baustart an der Krefelder Straße : Eine neue Kita für Glückskinder

An der Krefelder Straße war Baustart für die Einrichtung, die der OBV betreiben wird.

(ak) Auf dem Grundstück an der Krefelder Straße rollen die Bagger – nicht nur für den Wohnungsbau, sondern seit dieser Woche auch für die geplante Kita, die ab dem Frühjahr vom OBV betrieben wird. „Am Montag war Baustart“, erzählt auf Anfrage unserer Redaktion Jürgen Eimer als Geschäftsführer des OBV. Weil das Gebäude nicht unterkellert wird, kann in den nächsten Wochen bereits die Bodenplatte gelegt werden. Und weil die Kita in Fertigbauweise geplant ist, soll der Bau generell schnell fertig sein. Eimer: „Wir planen, am 1. April die Kita zu eröffnen.“ Natürlich hänge alles vom Winterwetter ab, aber wenn erst mal die Außenwände stehen, könne man drinnen weiter arbeiten. Ab April sollen dann in der „Kita Glückskinder“, wie sie heißen soll, in sechs Gruppen rund 100 Jungen und Mädchen betreut werden. Bis dahin gehen diese Kinder in die Kitas Rasselbande, St. Nikolaus und Schatzinsel – als Überbrückung, weil die Nachfrage nach Kita-Plätzen größer als das Angebot war. Eigentlich sollte eine dieser Sondergruppen auch in der Kita Himmelszelt untergebracht werden, das klappte aus organisatorischen Gründen nicht. Darum erklärte sich die Kita Schatzinsel, die ebenfalls vom OBV betrieben wird, bereit, die Kinder aufzunehmen. „Das passt insofern gut, weil sie dann dort schon die Erzieher kennenlernen, die für die neue Kita eingestellt sind“, so Eimer. Gleichwohl sucht der OBV auch noch nach neuen Erzieherinnen.

Mehr von RP ONLINE