1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Neue Band aus Büderich

Meerbusch : Neue Band aus Büderich

Vier junge Musiker laden für den 18. Oktober zum Premierenauftritt ins Alte Küsterhaus ein

Vier junge Musiker laden für den 18. Oktober zum Premierenauftritt ins Alte Küsterhaus ein

Ihre Leidenschaft ist die Musik. Und sie war es auch, die Daniel M. Coenen (30), Nikolas Gross (27), Patrick Wirtz (22) und Nicolas Witsch (18) zusammen gebracht hat. Jetzt haben sich die vier Meerbuscher Musiker zu "gently tuned!" formiert und sagen selbstbewusst: "Zusammen bringen wir gut 50 Jahre Bühnenerfahrung in diese neue Formation ein." Trotzdem sind öffentliche Auftritte nicht zur Routine geworden. Bisher ließen die eng befreundeten Musiker unter anderem beim Bundesfanfarencorps und/oder bei der Big Band von "Swinging Christmas" unter Martin Klingen in St. Mauritius hören, dass sie ihr Metier beherrschen. Aber in einer Vierer-Formation auf der Bühne zu stehen, ist trotzdem noch etwas anderes.

Deshalb haben die Vollblutmusiker zuvor auf privaten Feiern und auch zum Büdericher Pfarrfest "Fisternöllche am Kapellche" im September in Niederdonk ihre Wirkung auf das Publikum angetestet. Und der umjubelte Auftritt macht die Büdericher zuversichtlich, nach vier Monaten intensiver Proben auf den Premierenauftritt am 18. Oktober im Alten Küsterhaus bestens vorbereitet zu sein.

  • Das Foto zeigt den angehenden OTV-Trainer
    Freizeit in Meerbusch : In Strümp hängen die Körbe tiefer
  • Die Polizei sucht Zeugen des Container-Brands
    Feuerwehreinsatz in Meerbusch : Container in Osterath niedergebrannt
  • Bei der Durchsuchung der Wohnung in
    Polizeieinsatz in Meerbusch : Falscher Alarm wegen Senior mit mutmaßlicher Waffe

Bei freiem Eintritt will "gently tuned!" wie es der Name verspricht, "sanft gestimmt" mit aktueller Covermusik, unplugged, begeistern. Ob eigene Titel auch dabei sein werden, ist noch nicht sicher. Aber auf jeden Fall sind Songs der Toten Hosen ("Draußen vor der Tür"), Sportfreunde Stiller ("Applaus, Applaus") oder von Johannes Oerding, Tom Odell oder Johnossi zu hören.

"Der markante Akustiksound macht alle Titel zum Hörgenuss", versprechen die vier Newcomer. Vor allem Leadsänger und Gitarrist Daniel M. Coenen, der bisher mit der Kölner Showband "De Bajaasch" unterwegs war, freut sich auf "ruhigere Klänge". Wie der Leadsänger und Gitarrist Coenen ist der für die Percussion zuständige Patrick Wirtz ebenfalls bei der Stadt Meerbusch beschäftigt. Er sorgt – wie auch beim Bundesfanfarencorps als Corpsleiter – für den richtigen Takt. Das weiß Nikolas Gross, der Mann an der Klaviertastatur und im Berufsalltag Softwareentwickler, zu schätzen. Er ist nach einem Studium in München in die Heimat zurückgekehrt und sieht in der neuen Formation "eine musikalische Herausforderung". Die nimmt Nicolas Witsch, Bassist, gerne an. Er ist zwar das Nesthäkchen der Band, verfügt aber über hohe Musikalität und kann allen Tasten-, Blas- und Schlaginstrumenten die richtigen Töne entlocken.

Ein Ziel hat die junge Akustik-Formation auf jeden Fall fest im Auge: "Wir wollen immer ganz nah am Publikum sein." Deshalb wird ihre Musik auch in Zukunft im privaten Ambiente, in Kneipen oder Clubs zu hören sein.

(RP)