Meerbusch Navi-Diebe brechen erneut Autos auf

Meerbusch · In der Nacht zu Mittwoch haben unbekannte Navidiebe erneut in Meerbusch zugeschlagen. "Die Täter hatten sich ausschließlich PKW des Herstellers VW, Typ Passat, für ihre Zwecke ausgesucht", erklärte ein Polizeisprecher.

"Durch Einschlagen der Seitenscheiben gelangten sie in den Innenraum der Fahrzeuge und bauten dort die festinstallierten Navigationssysteme aus." Die drei betroffenen Wagen waren in Strümp auf der Camesallee und Am Kapellengraben sowie in Lank Am Forstenberg abgestellt. Die Polizei bittet Zeugen, die zwischen 20 Uhr und 5 Uhr verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter der Telefonnummer 02131 3000 zu melden.

(mrö)