1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Messdiener auf der Zugspitze

Meerbusch : Messdiener auf der Zugspitze

Eine Woche lang waren 38 Messdiener von St. Stephanus, St. Cyriakus und St. Martin mit ihren Begleitern zu Gast in Bayern. DieKinder und Jugendlichen im Alter von neun bis 19 hatten sich schon seit einem Jahr auf diese Fahrt vorbereitet.

Gemeinsam starteten sie Aktionen, um sich Geld als Zuschuss zur Fahrt zu verdienen. In der letzten Woche war es dann soweit. Bereits am Vorabend traf man sich mit Pater Simo und erbat den Reisesegen für den nächsten Tag. Um 5 Uhr am nächsten Morgen ging es dann los.

Ein Bus brachte die bunte Truppe nach Grainau. In der Jungbauernschule am Fuß der Zugspitze wartete man bereits auf die Gruppe und hieß sie herzlich willkommen. Von diesem zentralen Punkt aus startete die Gruppe verschiedene Wanderungen — zum Beispiel über die Alpspitze zum Kreuzeck einschließlich der Aussichtsplattform AlpspiX, oder eine Wanderung durch eine Klamm (besonders enge Schlucht im Gebirge, durch die ein Bach herabströmt). Auch besichtigten sie unter anderem die Schlösser Neuschwanstein und Linderhof.

Bei einer Führung durch das Passionstheater in Oberammergau bekamen die Jugendlichen einen Einblick hinter die Kulissen. In der Wieskirche, (Unesco-Weltkulturerbe) nahmen die Messdiener an einem Gottesdienst teil. Auch die Klöster Ettal und Benediktbeuern waren Ziele. Durch die Nähe zu München war auch die Stadt an der Isar ein Tagesziel. Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der Zugspitze: Beeindruckt von der Bergwelt, der Aussicht, dem Sonnenschein und dem frisch gefallenen Schnee war anschließend eine Schneeballschlacht angesagt.

Ein Mountain-Manager hatte noch "Zipfelbobs" herbeigeschafft und ermöglichte allen einen riesigen Spaß. Einen würdigen Abschluss der Fahrt brachte der gemeinsame Besuch des Gottesdienstes in der Pfarrkirche Grainau. In dem beeindruckenden Gottesdienst spendete Pfarrer Josef Konitzer den Jugendlichen Reisesegen für den Rückweg.

(RP/rl)