1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Meerbuschs Einbruchsquote überdurchschnittlich hoch

Meerbusch : Meerbuschs Einbruchsquote überdurchschnittlich hoch

In Meerbusch liegt die Quote der Wohnungseinbrüche in der dunklen Jahreszeit teilweise deutlich über dem Durchschnitt des Rhein-Kreises Neuss.

Für Meerbusch mit 55 669 Einwohnern (Stand: 31. Mai 2012; Quelle: Bevölkerungsstatistik Rhein-Kreis Neuss aus den Melderegistern) ergab sich für Dezember 2010 ein vorläufiger Höchststand mit 70 Einbrüchen je 100 000 Einwohnern. Zum Vergleich: Im gesamten Rhein-Kreis Neuss mit 448 507 Einwohnern waren es im selben Monat rund 49 Einbrüche je 100 000 Einwohner.

Ein besonders einbruchsintensiver Monat war auch der Januar 2012. Dort kam es zu 38 Einbrüchen in Meerbusch und 264 im Kreis. Dabei gab es mit rund 68 Einbrüchen je 100 000 Einwohner in Meerbusch immer noch zehn Fälle mehr als im gesamten Kreis mit rund 59 Einbrüchen je 100 000 Einwohnern.

Wie die Polizei gestern mitteilte, schlugen auch am Samstagabend zwischen 18 und 19.25 Uhr Einbrecher an einem Einfamilienhaus auf der Grabenstraße in Büderich zu. Zwischen Samstag, 17 Uhr und Sonntag, 8.15 Uhr, stiegen Täter außerdem in eine Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses an der Meerbuscher Straße in Osterath ein. Die Täter erbeuteten Bargeld und Schmuck, aber auch Handys und Notebooks.

(vpa)