1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbuscher Unternehmer geht in den Ruhestand.

Martell Schilling geht in den Ruhestand : Ein Firmenchef nimmt Abschied

1997 hat Martell Schilling das Sicherheitsunternehmen Protection one gegründet, jetzt geht er im Alter von 73 Jahren in den Ruhestand.

Es war ein fröhlicher, aber auch ein wenig ein wehmütiger Abschied: Martell Schilling, seit 1997 Chef der Sicherheitsfirma Protection One mit Sitz in Büderich tritt im Alter von 73 Jahren von seinem Geschäftsführerposten zurück.

Seine Nachfolgerin Sylke Mokrus  ist schon seit einiger Zeit im Amt. Schilling lud am Wochenende wie fast in jedem Jahr zu einem lockeren Sommerfest in seinen Privatgarten nach Meererbusch, baute Grill und Buffett auf und feierte mit mehr als 100 der insgesamt 230 Mitarbeiter. Sie kamen aus ganz Deutschland ins Rheinland: Protection One, die sich auf Fernüberwachung spezialisiert haben, betreibt acht Filialen in Deutschland. Elf Mitarbeiter arbeiten seit der ersten Stunde im Unternehmen, einige von ihnen fanden auch den Weg nach Meerbusch.

Gesellschafter und Beiratsvorsitzender Christoph Berglar hielt eine launige Laudatio auf Schilling und bescheinigte ihm, „ein Kämpfer mit Löwenherz“ zu sein, der das Wir-Gefühl in der Firma immer gefördert und hoch gehalten habe. Und genau dieses Löwenherz sprach er auch der Nachfolgerin, Sylke Mokrus zu, die nahtlos die Chef-Position ausfülle. Sie hatte für ihren Vorgänger ein passendes Gedicht gereimt. Martell Schilling, der fürs Fest auch die Bourbon Street Stumpers engagiert hatte, ließ die mehr als 20-jährige Firmengeschichte noch einmal Revue passieren, erinnerte an Höhen und Tiefen und bedankte sich vor allem bei seinen Mitarbeitern, aber auch bei seiner Frau Dagmar und seinem Bruder Florian für die Unterstützung. Er gehe mit einem „leichten und fröhlichen“ Herzen, so der „Senior“ des Unternehmens.