Meerbuscher Umweltschützer reparieren defekte Geräte

Eine Aktion auch für die Umwelt : Repair-Café: Erste Hilfe für die Kaffeemaschine

BUND war mit neun Helfern in der Alten Schule in Nierst und reparierte defekte Haushaltsgeräte. Das nächste Repair-Café findet im November in Lank statt.

Karin Birnbrich wollte genau diese Kaffeemaschine – eben die mit einem Thermobecher. Sie fand sie nirgends, bestellte sie schließlich im Internet. Und jetzt ist sie kaputt, der Schalter funktioniert nicht mehr. Keiner konnte ihr bislang helfen,  aber gestern gab es Hoffnung im Repair-Café des Bunds für Umwelt- und Naturschutz (BUND).

Zum fünften Mal hatten ehrenamtliche Tüftler eingeladen, mit den defekten Haushaltsgeräten zu kommen. Es sollte zumindest versucht werden, sie zu reparieren. Ursula aus  Stratum brachte ihren Kärcher-Fensterreiniger mit. „Läuft nicht mehr“, meinte sie und hoffte auf die Finesse von Amelie und Marc Kock. Eine andere Meerbuscherin brachte ihr Senioren-Handy mit. „Ist aufgeladen, geht aber nicht mehr an.“ Die Experten tüftelten dran herum, wollten schon auf den roten Knopf an der Rückseite drücken. „Bloß nicht,“ sagt die Seniorin, „das ist der Notruf für meine Familie.“ Eine andere brachte eine große Tasche mit vielen Kabeln und einer nostalgischen Tischlampe mit. „Gucken Sie hier, der Stecker ist komplett kaputt.“

Und so gab es für die neun Helfer genug zu tun. Andrea Blaum vom BUND nutzte den Sonntagnachmittag, um die Jeans ihrer Enkelkinder zu flicken und überlegt, ob sie nächstes Mal nicht auch eine Nähmaschine für andere textile Problemfälle aufstellen will.

Vier mal hat das Repair-Café bereits in Lank stattgefunden, gestern zum ersten Mal in Nierst. „Das war der Wunsch der Nierster“, sagt Blaum. Und die kamen auch reichlich in den drei Stunden – und freuten sich außerdem über Kaffee und Kuchen und spendeten für die kfd. Die Reparaturen sind kostenfrei, aber der BUND freut sich auch über freiwillige Spenden.

Das nächste Repair-Café findet am ersten Sonntag im November statt, dann wieder in Lank.

Mehr von RP ONLINE