1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbuscher Sportverein ehrt junge Sportler.

Aktiv im Verein : Osterather Turnverein plädiert für neue Sporthalle

(RP) Neuwahlen, Ehrungen, aber auch kritische Stimmen zur derzeitigen Hallensituation in Meerbusch gab es bei der Mitgliederversammlung des Osterather Turnvereins (OTV) im „Osterather Hof“.

In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr 2018 hob der 1. Vorsitzende Peter Dietz vor allem die Feier des Vereinsjubiläums heraus und bedankte sich bei allen Mit-Organisatoren und Helfern. Erfreut äußerte sich der Vorstand auch darüber, dass die Mitgliederzahlen leicht gestiegen sind und bei nunmehr 2.084 liegen. Gerne würde man weiter wachsen, so Peter Dietz, aber der Verein stoße bei den Hallenzeiten an die Grenzen. Eine weitere Sporthalle für den Stadtteil Osterath wäre daher mehr als nur ein Wunsch, vielmehr eine Notwendigkeit, betonte er.

Bei den Vorstandswahlen gab es seit längerer Zeit eine Veränderung: Ralf Petrich, bisheriger Protokollführer, trat aus beruflichen und privaten Gründen nicht wieder an. Neuer Protokollführer ist nun Uwe Knechten, der dem OTV bereits seit vielen Jahren als aktiver Sportler und Übungsleiter eng verbunden ist. Er wurde ebenso wie alle anderen Mitglieder des Vorstands einstimmig gewählt. Eine besondere Ehre wurde Dagmar Schotter zuteil: Die langjährige Geschäftsführerin des OTV wurde wegen ihres 25 Jahre währenden Einsatzes für den Verein einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt.

  • Meerbusch : Seit 125 Jahren wird im OTV geturnt
  • Fotokünstler Markus Hoffmann zeigt viele seiner
    Kultur in Meerbusch : Mit der Kamera dem Wandel auf der Spur
  • Volksbank-Vorstand Veit Luxem (am Rednerpult) erklärt
    Bilanz für 2020 in Mönchengladbach, Erkelenz und Meerbusch : Volksbank wächst auf 2,5 Milliarden Euro

Als Sportler des Jahres wurde in diesem Jahr wieder eine Jugendmannschaft ausgezeichnet: Die U15 Mannschaft der Badmintonabteilung, die eine sagenhafte Saisonleistung hingelegt hat und verdient Meister geworden ist. In der Lobrede hieß es über die jungen Sportler: „Eine sehr sympathische Truppe, von deren Erfolgen wir sicher noch weiter hören werden.“ Der Josef-Willms-Pokal für besondere ehrenamtliche Leistung im Verein ging in diesem Jahr an Ralf Petrich, der sich 21 Jahre lang nicht nur als Protokollführer engagiert, sondern sich auch um die IT im Verein gekümmert hat.