Meerbuscher Schüler lernen praktische Politik kennen

Schüler lernen Kommunalpolitik kennen: Speed-Dating mit Kommunalpolitikern

Im Dezember gibt es ein Praktikum zur Demokratiekompetenz für Schüler der Klassen 8 bis 12.

(RP) Die Möglichkeit, einen besonderen Einblick ins politische Leben der Stadt Meerbusch zu gewinnen, haben im Dezember Schüler der Klassen 8 bis 12. Das an vier Nachmittagen stattfindende „Politische Schüler-Tutorial“ ermöglicht es, Abläufe im Rathaus kennenzulernen, sich mit Politikern auszutauschen, Demokratieverständnis zu entwickeln oder zu verstehen, welche Bedeutung das Netzwerken hat.

Nachdem das vom Deutschen Volkshochschulverband geförderte Projekt im September in Kooperation mit der Stadt Kaarst stattfinden sollte, wird es jetzt erstmals eigenständig in Meerbusch durchgeführt. Und damit die jungen Leute nicht überfordert werden, orientieren sich die Projektzeiten an den Stundenplänen des Nachwuchses. Das kommunalpolitische Praktikum zur Demokratie-Stärkung läuft an den Terminen Freitag, 7. Dezember, Montag, 10. Dezember, Donnerstag, 13. Dezember. sowie Freitag, 14. Dezember. Freitags immer von 15.30 bis 20 Uhr, am Montag und Donnerstag jeweils von 16.15 bis 19.:45 Uhr.

„Demokratie und eine gute Debattenkultur entstehen nicht von selbst“, sagt VHS-Leiterin Beatrice Delassalle-Wischert. Dennoch sollten sie Bestandteil des Rüstzeugs eines jeden Schulabgängers sein. Nicht umsonst würden Unternehmen nach wie vor die mangelnde Ausbildungsreife junger Menschen beklagen. Gerade Aspekte wie geringes Engagement, fehlender Teamgeist oder Kritikunfähigkeit würden immer wieder genannt. Was stattdessen wünschenswert wäre, sei das Interesse und die Fähigkeit, sich in die Gesellschaft einzubringen, konsensorientiert mitzusteuern und in der Lage zu sein, Interessen zu formulieren und angemessen vorzubringen, so Delasalle-Wischert.

  • Dormagen : Schüler lernen Kommunalpolitik

Jeder Projekttag beginnt mit einem Get-together der Jugendlichen mit ihren Projekt-Coachs. Die beiden Moderatorinnen agieren als Berater und Diskussionspartner, unterstützen die Jugendlichen und begleiten sie auf den Stationen: einem Speed-Debating mit Politikern, einer Einführungsstunde in den Aufbau der Stadtverwaltung, Fraktions- und Ratssitzung.

Beim letzten Projekt-Meeting, einem praxisnah gestalteten Planspieltag, an dem die jungen Leute in die Rolle von Kommunalpolitikern schlüpfen, erhalten die Projektteilnehmer das von Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage unterzeichnete Zertifikat „Basisbaustein für gelebte Demokratie“. Ein Praktikumsnachweis, der Arbeitgeber sowohl über das außerschulische Engagement als auch das Interesse an der Gestaltung des Gemeinwohls des jeweiligen Inhabers informiert und sicherlich als Trumpfkarte bei Bewerbungsaktionen jedweder Art betrachtet werden könne.

Anmeldungen und Informationen gibt es bei der Volkshochschule Meerbusch unter Telefon 02159 916500 oder per E-Mail volkshochschule@meerbusch.de Die Teilnehmerzahl an dem Projekt ist auf zwölf Jugendliche begrenzt. Anmeldeschluss ist Freitag, 23. November, 12 Uhr.

Mehr von RP ONLINE