Meerbuscher Radfahrer wird vom Pferd getreten

Meerbuscher in Heiligenhaus verletzt : Meerbuscher (31) in Heiligenhaus durch Pferdetritte verletzt

Ein 31-jähriger Radfahrer aus Meerbusch ist in Heiligenhaus von einem verschreckten Reitpferd getreten und schwer verletzt worden.

Eine Gruppe von fünf Radfahrern – darunter auch der Meerbuscher –befuhr in Heiligenhaus den Brockhorstweg vom dortigen Panoramaweg kommend. Nach wenigen Metern beabsichtigten die Radfahrer in Höhe einer Reiterin mit Pferd zu wenden. Vermutlich durch das Wendemanöver irritiert, geriet das Pferd in Panik, stieg auf und kam zusammen mit der 20-jährigen Reiterin aus Mülheim-Ruhr zu Fall. Der  Radfahrer aus Meerbusch befand sich zu diesem Zeitpunkt mit seinem Fahrrad zu nahe am Pferd; er wurde durch mehrere Huftritte vor allem im Gesicht getroffen und samt Fahrrad unter dem stürzenden Pferd begraben. Durch Rettungskräfte wurde der schwer verletzte Radfahrerin ein Krankenhaus nach  Düsseldorf gebracht. Die Reiterin wurde leicht verletzt. Das Pferd erlitt leichte Verletzungen. Das Fahrrad war im Frontbereich verbogen und nicht mehr fahrbereit.

Mehr von RP ONLINE