Meerbuscher Künstler zeigt Amy Winehouse-Motive

Amy Winehouse stand Pate : Tuschezeichnungen – inspiriert von der Musik

Lothar Taube zeigt im Alten Güterbahnhof neue Arbeiten. „Back to Black“ wird am Freitag, 19 Uhr, eröffnet wird.

Lothar Taube liebt die Musik. Diese Faszination und Vorliebe für Beat, Rock’n’Roll, Flower Power Pop, Hard Rock oder Jazz bringt auch der Titel seiner neuen Ausstellung zum Ausdruck – über der Präsentation von Tuschezeichnungen im Alten Güterbahnhof steht „Back to Black“.

In Anlehnung an den gleichnamigen Song von Amy Winehouse  lässt er sich von der Musik, der Bewegung und auch von seinen Reisen inspirieren: „Das ‚Unterwegssein‘ begleitet mich wie die Musik fast mein Leben lang. Es war auch Thema meiner Examensarbeit.“ Per Tuschezeichnung stellt er Dampfloks oder Doppeldecker dar und schwärmt: „Der Dampf ist förmlich zu spüren, und vor den Augen entsteht der schwitzenden Heizer – das hat irgendwie Charakter“.

Am liebsten bringt Lothar Taube seine Eindrücke per Tuschemalerei zum Ausdruck. Diese Technik liegt ihm sehr: „Die Zeichnungen bekommen etwas Geheimnisvolles, fangen mystische Momente ein, die neugierig machen. Dabei bleibt den Betrachtern viel Spielraum für eigene Interpretationen.“

Um die Darstellungen nach seinen Wünschen aufs Papier oder die Leinwand zu bringen, hat der Künstler eine eigene Maltechnik mit chinesischer Tusche und Acryl entwickelt. Er lässt die Tusche auf dem Pinsel leicht antrocknen: „Sie wird porös, bricht aus und erreicht spannende Effekt.“ Eine Weile hat ihm aus krankheitsbedingten Gründen in der Familie der Schwung gefehlt: „Erst lange nach dem Tod meines Bruders vor einem Jahr brach alles aus mir heraus, was sich aufgestaut hatte.“ Nachdem es ihm gelungen war, wieder in unterschiedliche Themen hineinzukommen, war das Malen mit dem bevorzugten Sujet Musik die beste Therapie.

Ausstellung Bis 16. Juni, täglich von 16-19 Uhr und nach Vereinbarung, Tel. 0173 2569639. Alter Güterbahnhof, Ladestraße 3.