1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbuscher feiern Wagenbaurichtfest bei der KG Blau-Weiss Büderich

Karneval in Meerbusch : KG Blau-Weiss Büderich zeigt Fotos vom Rosenmontagswagen

In 250 Arbeitsstunden wurde der Wagen passend zum Sessions-Motto gebaut. Beim Richtfest mit Programm und Gästen war die Stimmung bestens.

Um den Nachwuchs brauchen sich die Verantwortlichen der KG Blau-Weiss Büderich 1958 keine Sorgen zu machen. Zumindest die Tanzgarde ist großartig aufgestellt. „Es macht so viel Spaß“, erzählt Lara Krumscheid, die seit 20 Jahren tanzt.

Zum Wagenbaurichtfest im Pfarrsaal St. Mauritius hatten die 25-Jährige und ihre Mittänzer einen glänzenden Auftritt. „Neben Laras Solo gab als Überraschung einen Paartanz der Geschwister Alina und Leona Brüggen. Das hat uns alle ziemlich berührt“, erzählt Geschäftsführerin Jennifer Hermes. Trotzdem – im Mittelpunkt des Abends mit einem unter anderem von dem „Pänz en de Bütt“-Duo Johanna und Gabriel, dem Sänger Heinz Hülzhof und dem Bundesfanfarencorps Büderich gestalteten abwechslungsreichen Programm stand der Wagen, der am Rosenmontag durch die Landeshauptstadt fahren wird.

Wie in jedem Jahr war der Wagen selbst nicht zu sehen, aber Fotos, auch vom Entwurf, gaben einen guten Einblick darüber, wie das Session-Motto „Unser Rad schlägt um die Welt“ des Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) mit Hilfe des Jacques Tilly-Teams umgesetzt wurde – die Blau-Weissen schlagen Rad und haben dabei sichtlich Spaß.

„Rund 250 Arbeitsstunden wurden investiert – viele haben mitgeholfen, und vor allem die Tanzgarde war sehr engagiert“, lobt Wagenbaumeisterin Michaela Temme. Sie zählt auf, dass rund 20 Liter Knochenleim, zehn Meter Hasendraht, 100 Blatt Kaschierpapier, acht Liter Fassaden- und zehn Liter Künstlerfarbe verarbeitet wurden: „Per Heißleim-Maschine wurde erstmalig die sehr seltene, aber effektive Kaschiertechnik angewandt.“ Für die notwendigen Reparaturarbeiten war Patrik Appel zuständig: „Unter anderem haben wir die Treppenbereiche und den Boden im Eingangsbereich neu belegt. Jetzt muss nur noch eine Absturzschranke verbaut werden.“

Von diesen Details aber bekamen die vielen Gäste aus den eigenen Reihen und befreundeten Karnevalsgesellschaften wie die K.G. Büdericher Heinzelmännchen nichts mit. Es wurde gefeiert, und so durften Blau-Weiss-Präsident Michael Hermes und sein Sohn Marcel auch Prinz Axel I. und Venetia Jula als Prinzenpaar der Landeshauptstadt mit dem CC-Präsidenten Michael Laumen und großem Gefolge sowie das Prinzenpaar der Stadt Erkrath und das Dreigestirn der KG Schmetterlinge begrüßen – und nach ihren Auftritten mit mehrfachem Helaus verabschieden. Die Venetia freute sich außerdem über einen Blumenstrauß. „Bei uns ist es Tradition, dieses närrische Gemüse zu überreichen“, erzählt Marcel Hermes. Mitgefeiert hat auch Nicole Niederdellmann-Siemes, SPD-Ortsverein Meerbusch-Vorsitzende: „Ich fahre am Rosenmontag auf dem Wagen mit.“ Ebenfalls in Feierlaune war Axel Krumscheid, mehrfach Hoppeditz in Neuss. Und Willi Burchartz, ehemals Büdericher Gasthof und Bürgersaal, sagt lachend: „Tolle Stimmung hier“.