1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbuscher Extremläufer Philip Mes gibt Tipps für Sport bei Sommer-Hitze

Hitze-Serie : Man kann auch bei 30 Grad noch Sport treiben

Der Meerbuscher Extremsportler Philip Mes empfiehlt aber, viel zu trinken, Funktionskleidung zu tragen und sich gut einzucremen.

(dsch) Bei der Hitze suchen die meisten Schatten auf und bewegen sich wenig. Doch einige machen sogar bei mehr als 30 Grad noch Sport. Einer davon ist Philip Mes. Der Personal Trainer und Extremläufer rennt teilweise über 100 Kilometer, 20 bis 30 Stunden am Stück. Unter anderem hat er den Mont Blanc umrundet und ist durch die Verdonschlucht gelaufen, den größten Canyon Europas, wobei er teilweise Temperaturen um die 40 Grad aushalten musste. Er kennt sich bestens mit Sport bei extremem Wetter aus. Er erklärt, was man beim Sport in der Hitze beachten muss.

Herr Mes, ist es überhaupt sinnvoll, bei mehr als 30 Grad Sport zu treiben?

Mes Grundsätzlich kann jeder, der sich fit fühlt, auch bei Hitze Sport machen. Man muss sich dafür aber entsprechend vorbereiten.

Worin genau kann diese Vorbereitung bestehen?

Mes Man sollte versuchen, irgendwo Sport zu machen, wo es etwas kühler ist. Im Wald oder am Rhein zum Beispiel. Außerdem sollte man die Mittagshitze meiden. Darüber hinaus muss man natürlich genug zu trinken dabei haben, nicht eiskalt. Man sollte auch vor dem Sport schon genug Flüssigkeit zu sich genommen haben. Außerdem sollte man sich vor Sonne schützen: Funktionskleidung, eine Kopfbedeckung und entsprechende Sonnencreme.

  • Kardiologe aus Grevenbroich : So ist Sport auch bei Hitze gesundheitsfördernd
  • Erschienen GES-WIRT 22.07.2013

Symbol drinking water
    Sommerwetter : Das beste Rezept gegen Hitze ist trinken
  • Martin Hirner, Mountainbike-Sportwart beim TSV Meerbusch,
    Freizeit in Meerbusch : Neue Anlage für Rad-Akrobaten

Auf was muss man bei der Creme achten?

Mes Tatsächlich ist längst nicht jede Sonnencreme beim Sport geeignet. Sie muss wasserfest und fettarm sein. Wasserfest, weil sie sonst vom Schweiß abgewaschen wird, und fettarm, weil sie sonst die Poren verstopft und den Wärmehaushalt des Körpers einschränkt.

Und wann sollte ich mit dem Sport aufhören?

Mes Das Wichtigste ist, auf seinen eigenen Körper zu hören. Bei Hitze ist die Leistungsfähigkeit allgemein geringer, und man sollte nicht bis an seine absoluten Grenzen gehen. Sobald ich mich schwach fühle oder Krämpfe bekomme, sollte ich aufhören. Ein trockener Mund oder leichter Kopfschmerz sind ebenfalls Zeichen, mit denen der Körper sagt: Jetzt reicht’s.