1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Zwei Männer wegen Drogenhandels in Untersuchungshaft.

Drogenfund in Meerbusch : Polizeihund Jack findet in Osterath mehr als zwei Kilo Marihuana

Der Rauschgiftspürhund fand am Dienstag in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Osterath zweieinhalb Kilogramm Marihuana mit einem geschätzten Verkaufswert von 25.000 Euro. Zwei Männer sind in Untersuchungshaft.

Am Dienstagvormittag gegen 10.45 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Osterath zwei Bewohner eines Mehrfamilienhauses. Die beiden 21 und 32 Jahre alten Meerbuscher waren ins Visier der Polizisten geraten, nachdem Anwohner den Geruch von Cannabis wahrgenommen hatten. Erst nach mehrfachem Klingeln öffnete der Mieter der betroffenen Wohnung die Tür. In der Wohnung fanden die Polizisten zweieinhalb Kilogramm Marihuana mit einem geschätzten Verkaufswert von 25.000 Euro, außerdem diverses Verpackungsmaterial, Materialien zum Anbau und Betrieb von Hanfplantagen sowie vermeintliches Dealgeld. Unterstützt wurden die Polizisten bei der Suche nach den illegalen Drogen von Rauschgiftspürhund Jack der Düsseldorfer Polizei.

 Rauschgiftspürhund Jack hat die Polizisten beim Einsatz in Osterath unterstützt.
Rauschgiftspürhund Jack hat die Polizisten beim Einsatz in Osterath unterstützt. Foto: Polizei Düsseldorf

Die beiden Männer wurden wegen Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln vorläufig festgenommen und am Mittwoch einem Richter vorgeführt, der sie in Untersuchungshaft schickte. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

(RP)