1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch wird zum Tennis-Mekka

Neun Tage Spitzentennis : Tennis-Stars schlagen in Büderich auf

„So gut waren wir noch nie besetzt“, sagt Veranstalter und Turnierdirektor Marc Raffel. Samstag in acht Tagen startet zum sechsten Mal das ATP-Tennisturnier am Eisenbrand.

„Meerbusch kann Tennis“, sagt Marc Raffel und es klingt fast gebetsmühlenartig. Aber: Er meint es genau so, ist stolz auf „sein“ Turnier, das sich mittlerweile einen Namen nicht nur in der Tennis-Szene gemacht hat. Auch in der Region sind die neun Tage Spitzentennis eine Marke geworden. Sagt auch Kreisdirektor Dirk Brügge, der dieses Turnier im Verbund mit anderen Leistungssport-Veranstaltungen sieht. „Der kreis Neuss hat ja schließlich ein Faible für Sport – für Breitensport ebenso wie für Leistungssport.“ Die Bewerbung für Olympia 2032 gehört dazu und Raffel schlägt auch da den Bogen und sieht sein Turnier „olympiareif“, zumindest vom Image her. Das soll sich auch in diesem Jahr wieder bewahrheiten, wenn 32 Tennisspieler um die 95 ATP-Punkte kämpfen. Und natürlich um das Preisgeld in Höhe von 50.000 Dollar. Das Vergleichsturnier in Braunschweig sei zwar mit 130.000 Dollar besetzt, aber Meerbusch sei gleichranging von der Besetzung. Auch, weil der Sieger von Braunschweig in Büderich aufschlägt: Yannick Hanfmann hat für den Eisenbrand gemeldet. Raffel hat aber noch mehr prominente Namen zu verkünden.

Das Spielerfeld Publikumsliebling Dustin Brown ist am Start, ebenso wie die beiden Finalisten des Vorjahres Ricardo Ojeda Lara und Andreas Haider-Maurer. Dazu kommt mit Rudolf Molleker der neue erst 17-jährige Deutsche Shooting Star, mit dabei ist auch der Italiener Simone Bolelli, der Niederländer Thiemo de Bakker hat sich angemeldet, aber auch Pedro Sousa, Martin Cuevas und Sergio Guiterrez-Ferrol.

Spiel-Zeiten Das Turnier startet Samstag, 11. August. Die Qualifikationsspiele starten Samstag und Sonntag um 10 Uhr. 20 Spieler sind direkt qualifiziert, vier bekommen eine Wildcard, acht müssen sich qualifizieren. Die Quali-Spiele kann man ohne Eintritt erleben. Ab Montag bis Freitag wird dann jeweils ab 12.30 oder 13 Uhr (je nach Wetter) gespielt. Um 17.45 Uhr findet täglich ein Match des Tages statt. Halbfinal- und Finalspiele starten Samstag und Sonntag (18.+19. August) jeweils ab 13 Uhr.

Event-Programm Außer montags ist an jedem Tag etwas geplant: Zum Auftakt laden die Veranstalter am 11. August ab 17.30 Uhr zum „Yoga für alle“: Besucher, Spieler, Ballkinder, Linienrichter - alle sollen mitmachen. Am Turnierdienstag findet abends eine Party mit dem Sänger Alex Radig statt, Mittwoch ist Vernissage mit der Künstlerin Alexandra Hülbach, Donnerstag die ATP-Business-Night zum Thema Digitalisierung, Freitag die ATP Hot Music Night, Samstag legt ein DJ auf.

Sponsoren Mit dem Titelsponsor hat Marc Raffel kein großes Glück, denn der wechselt fast jährlich. Maserati, Cittadino, Bucher-Reisen, jetzt die Stadtwerke. Als Wirtschaftsbetriebe waren die bislang schon im Team der Sponsoren, sind jetzt Titelsponsor. Raffel weiß, dass wechselnde Namen fürs Turnier nicht gut sind, setzt aber ab diesem Jahr auf die Stadtwerke. „Wir haben einen Drei-Jahres-Vertrag und hoffen, dass sie Titelsponsor bleiben.“ In diesem Jahr neu an Bord ist die Büdericher Firma Adisfaction mit Tim Riepenhausen und Mike Erkelenz, die sich um die Digitalisierung des Turniers kümmern. Ansonsten sind die meisten Sponsoren zu 80 Prozent die gleichen wie in den Vorjahren, den Shuttle der Spieler übernimmt das Autohaus Dresen. Zum ersten Mal ist auch der Deutsche Tennisbund (DTB) als Unterstützer dabei.

Schauplatz Die Anlage von GWR Büderich am Eisenbrand  wird im zweiten Jahr vom ATP-Turnier bespielt. Dort finden die Spiele statt und wird das Tennisdorf aufgebaut. Im Sportpark gegenüber, in dem die ersten Jahre das Turnier komplett stattfand, können die Spieler trainieren, haben dort ihre Lounge, Fitnessräume und die Physiotherapie.

Tennis-Clinic Für alle Kinder und Jugendlichen ist am Turnier Mittwoch, 15. August, zwischen 9 und 12 Uhr eine Tennis-Clinic mit der Rafa Nadal Academy geplant. Trainer dieser Academy führen Kinder in Trainingsgeheimnisse ein. Für teilnehmende Ballkinder ist diese Aktion kostenlos, alle weiteren teilnehmenden Kinder brauchen nur ein ermäßigtes Tagesticket. Es werden Gruppen für Kinder unter zwölf, unter 14 und unter 18 Jahren gebildet.

Kinder-Programm Die Internationale Schule am Rhein (ISR) bietet ab 15.30 Uhr eine Animation für Kinder an.