1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Meerbusch verliert seine Wirtschaftsförderin

Meerbusch : Meerbusch verliert seine Wirtschaftsförderin

Die Stadt Meerbusch muss eine neue Leitung für ihre Wirtschaftsförderung finden. Heike Reiß, die vor acht Jahren vom Rhein-Kreis Neuss auf diese Position nach Meerbusch gewechselt war, wechselt zum 1. Juli nach Köln. Dort übernimmt sie in der Bezirksregierung die Leitung der Öffentlichkeitsarbeit. Sie "habe ein schönes Angebot in Köln bekommen", kommentierte Reiß ihren bevorstehenden Weggang.

Jetzt muss die Verwaltung in Meerbusch handeln und die Nachfolge regeln. Der Job ist bereits ausgeschrieben; bis zum 18. Mai können sich Interessenten bewerben. Angelika Mielke-Westerlage, Bürgermeisterin von Meerbusch, geht von vielen Bewerbungen aus. Das Stellenprofil sei breit aufgestellt und "im Verhältnis zu Wirtschaftsförderungen anderer Kommunen gut dotiert". Die Stelle wird nach der Probezeit nach Entgeltgruppe 14 TVöD bezahlt - das sind zwischen 4151 und 6119 Euro. Heike Reiß hatte 2010 die Nachfolge des in den Ruhestand gegangenen Klaus F. Malinka angetreten.

(NGZ/cku)