Unseriöse Anzeigengeschäfte Stadt Meerbusch warnt vor Betrug mit Info-Broschüren

Meerbusch · Unternehmen und Betriebe bekommen immer wieder Besuche oder Anrufe, die für Anzeigen in einer Bürgerinfo-Broschüre werben. Die Stadt rät zur Vorsicht: Diese Geschäfte haben nichts mit einem offiziellen Produkt zu tun.

 Die Stadt warnt: Die Anzeigenverkäufer, die aktuell unterwegs sind, sind nicht im Auftrag der Verwaltung unterwegs.

Die Stadt warnt: Die Anzeigenverkäufer, die aktuell unterwegs sind, sind nicht im Auftrag der Verwaltung unterwegs.

Foto: Stadt Meerbusch/Satdt Meerbusch

Die Meerbuscher Stadtverwaltung warnt vor Betrügern: In der Vorweihnachtszeit sind im Stadtgebiet wieder vermehrt Anzeigenwerber diverser Verlage unterwegs, die direkt oder indirekt den falschen Eindruck erwecken, gemeinsam mit der Stadt Meerbusch eine Broschüre oder ein ,Bürger-Info' zu erstellen. Diese Personen wenden sich zumeist an die örtlichen Gewerbetreibenden, an Firmen oder Handwerksbetriebe und empfehlen diesen, kurzfristig oder auf die Schnelle bestehende vertragliche Bindungen mit einer einzigen, spontan geleisteten Unterschrift zu verlängern.

„Häufig werden auch kopierte Anzeigen zur Freigabe zugeschickt, die die angesprochenen Unternehmen oder Betriebe bereits in anderen Publikationen geschaltet haben“, erklärt Stadtsprecher Michael Gorgs das weitere Vorgehen der Betrüger. Preisangaben und weitergehende Zahlungsverpflichtungen würden dabei gerne im Kleingedruckten oder im Text weit hinten untergebracht, die schnelle Unterschrift kann hier Kosten verursachen.

Die Stadtverwaltung empfiehlt deshalb Geschäftsleuten, Handwerksbetrieben und anderen Gewerbetreibenden, sich nach dem Anruf oder Besuch eines Anzeigenwerbers sicherheitshalber in der Stadtpressestelle, erreichbar unter der Rufnummer 02132 916482 oder im Bürgermeisterbüro, Rufnummer 02132 916411, zu erkundigen, ob die betreffende Firma tatsächlich im Auftrag der Stadt tätig ist. Auf keinen Fall sollte auf die Schnelle eine Unterschrift geleistet werden, ohne vorher die Bedingungen genau abzuklären; auch, wenn es sich augenscheinlich nur um eine Bestätigung handele.

Tatsächlich steht die große Publikation der Stadt Meerbusch erst wieder im nächsten Jahr an: Dann veröffentlicht die Stadt Meerbusch die nächste Ausgabe ihrer etwa alle drei Jahre erscheinenden großen Neubürgerbroschüre. Darin enthalten sind dann nicht nur Infos über die Stadt und die einzelnen Ortsteile, sondern auch über die Politik, Kultur und Freizeit sowie die Möglichkeit für ortsansässige Unternehmen, sich den Bürgern zu präsentieren. Diese Publikation richtet sich zum einen an Menschen, die neu nach Meerbusch gezogen sind und sich hier orientieren wollen, aber auch an Alteingesessene. Die aktuelle Ausgabe ist digital kostenlos erhältlich auf der Stadthomepage unter www.meerbusch.de.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort