Meerbusch  Seniorin verletzt sich beim Bahneinstieg

Meerbusch · Die 82-Jährige schaffte es nicht rechtzeitig einzusteigen. Ihr Rollator verkeilte sich und wurde mitgeschliffen. Beim Versuch, ihn zu befreien verletzte sich die Seniorin.

 Die Meerbuscherin wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Meerbuscherin wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Foto: dpa/Julian Stratenschulte

(RP) Beim Versuch, in eine Bahn einzusteigen, hat sich am Mittwoch eine 82-jährige Meerbuscherin verletzt. Wie die Polizei mitteilt, beabsichtigte sie um 9 Uhr an der Haltestelle Görgesheide in die dort abfahrende U76 einzusteigen. Sie schaffte es nicht rechtzeitig durch die geöffneten Türen, in die Bahn zu gelangen. Obwohl mehrere Fahrgäste noch den Türöffner drückten, blieben die Türen verschlossen und die Bahn fuhr an. Dabei verkeilte sich der von der Meerbuscherin mitgeführte Rolllator in einem Zwischenraum der Bahn und wurde einige Meter mitgeschliffen. Die Meerbuscherin versuchte ihren Rolllator aus dem Zwischenraum zu reißen, was ihr schließlich auch gelang. Dabei verletzte sie sich jedoch leicht und wurde von Passanten versorgt. Ein hinzugerufener Rettungswagen verbrachte die verletzte Dame in ein nahegelegenes Krankenhaus.

(stz/RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort