Meerbusch: Maskierter Mann droht Parkbesuchern mit Machete - Hubschrauber im Einsatz

Fahndung in Meerbusch : Maskierter Mann droht Parkbesuchern mit Machete und Schusswaffe

Am Montagabend wurden drei Parkbesucher in einem Park an der Straße „Am Strümper Busch“ von einem maskierten Mann mit einer Schusswaffe bedroht. Sie konnten fliehen, der Maskierte zerstörte ihre zurückgelassenen Sachen. Die Polizei sucht nach dem Mann.

Drei Meerbuscher (22 und 31 Jahre alt) saßen laut Polizei am Montagabend auf einer Bank im Park an der Straße „Am Strümper Busch“, als ein Mann plötzlich auf sie zukam und sie lautstark aufforderte, den Park zu verlassen. Nach Aussagen der drei Männer soll der maskierte Angreifer eine Machete und eine Schusswaffe in den Händen gehabt haben, berichtet die Polizei. Die Echtheit der Waffe konnte bisher nicht bestätigt werden, auch die Motivation des Mannes ist unklar.

Die Männer flüchteten in ein Wohngebiet und hörten noch einen Knall. Sie sagten der Polizei, dass sie vermuteten, dass der Unbekannte in die Luft geschossen haben.

Sie konnten außerdem beobachten, wie der maskierte Mann auf ihre zurückgelassenen Sachen wie Handy und Fahrrad einschlug. Danach floh der Mann zu Fuß über die Straße „Am Buschend“ in Richtung Osterather Straße. Anfangs soll er aus einem angrenzenden Garten gekommen sein.

Eine umfangreiche Fahndung der Meerbuscher Polizei wurde eingeleitet – mit Polizeihubschrauber und Diensthund. Bisher hatten die Beamten noch keinen Erfolg.

Die drei Männer beschrieben den Angreifer so: Er war schlank und hatte kräftige Oberarme. Er soll ein dunkles T-Shirt und eine dunkle Jeans getragen haben. Außerdem soll der Unbekannte eine schwarze Sturmhaube (möglicherweise aus Leder) über das Gesicht gezogen haben. Er sprach akzentfrei Deutsch, das Alter schätzten die Zeugen anhand seiner Stimme auf 20 bis 30 Jahre.

Hinweise nimmt die Kripo unter Telefon 02131 300 0 entgegen. Sollte der Täter erneut in ähnlicher Art auftreten, rät die Polizei den Notruf 110 zu wählen und einer Konfrontation aus dem Weg zu gehen.

(jms)